Huffpost Germany

Kim Kardashian in Paris attackiert: Mann will ihren Hintern küssen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Kim Kardashian kann sich auf ihren Bodyguard verlassen

Reality-Star Kim Kardashian ist derzeit in Paris zur Fashion Week. Auf ihrem Weg in ein Restaurant kam es zu einem Zwischenfall, wie Videos aus der französischen Hauptstadt zeigen: Ein Mann schaffte es, sich aus der großen Menschenmenge von Fotografen und Fans zu lösen, rannte von hinten an die 35-Jährige heran und versuchte ihr einen Kuss auf den Allerwertesten zu geben. Ihr Bodyguard reagierte jedoch blitzschnell und zog den Mann sofort beiseite.

Kardashian kommentierte den Vorfall auf Twitter und lobte Pascal Duvier in den höchsten Tönen für seine Reaktion. Es ist allerdings nicht die erste Attacke auf die Ehefrau von Rapper Kanye West in Paris. Bereits im Jahr 2014 hatte sie der gleiche Mann attackiert. Damals ging er jedoch aggressiver vor, wie das US-Portal "TMZ" berichtet. Er hätte es fast geschafft, sie zu Boden zu reißen.

Was Gigi Hadid zu der Attacke auf sie zu sagen hat, erfahren Sie in diesem Clipfish-Video

Nach Informationen von "ET Online" handelt es sich bei dem Mann um einen 27-Jährigen, der aus der Ukraine stammt. Er ist dafür bekannt, Promis aufzulauern. Zu seinen Opfern zählten bereits Leonardo DiCaprio, Will Smith und Brad Pitt. Erst vor kurzem ging er in Mailand auf Gigi Hadid los. Er umklammerte das Model von hinten und hob sie in die Höhe. Die 21-Jährige wehrte sich jedoch mit aller Kraft und schaffte es, sich von ihm zu lösen. "Ich hatte ehrlich das Gefühl, in Gefahr zu sein", erklärte sie später ihre Abwehrreaktion.