Huffpost Germany

Weltweiter Hackerangriff: Die Todesmeldung von Brad Pitt ist ein Virus

Veröffentlicht: Aktualisiert:
BRAD PITT
JStone / Shutterstock.com
Drucken

Brad Pitt (52, "Herz aus Stahl") mag zwar mitten in einer Scheidung stecken, tot ist der Schauspieler aber nicht - auch wenn im Netz derzeit solche Gerüchte kursieren mögen. Der Scherz ist aber weit mehr, als nur der Streich eines Users. Hinter der angeblichen Todesmeldung versteckt sich "TMZ" zufolge ein Programm, das Hackern Zugriff auf Smartphones, Computer und andere Geräte ermöglicht. Facebook warnt davor, die Nachricht, die angeblich von Fox News stammt, anzuklicken.

➨: Auch auf HuffPost: Alle Details zur Scheidung von Brad und Angelina

Die Hacker erhoffen sich durch die mediale Aufmerksamkeit der Brangelina-Scheidung offenbar, ihren Virus leichter zu platzieren. Sollte die Meldung bereits angeklickt worden sein, rät Facebook dazu, sofort sämtliche Passwörter zu ändern und eine Anti-Virus-Software nach Schadprogrammen suchen zu lassen.

Weshalb in den vergangenen Tagen gegen Brad Pitt ermittelt wurde, erfahren Sie in diesem Clipfish-Video