Huffpost Germany

Millionen Deutsche sind krank und wissen es nicht – ein Fehler im Gesundheitssystem könnte schuld sein

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Millionen Deutsche könnten unter einer Fehldiagnose leiden. Das befürchtet die Wissenschaftsjournalistin Miryam Muhm und schlägt mit ihrem neuen Buch "Die Blutwert-Lüge" Alarm.

Der Grund: Viele Ärzte verlassen sich bei der Diagnose auf den Blutwertbefund - 70 Prozent der medizinischen Diagnosen beruhen darauf.

Bei Blutwertbefunden wird unser Blut in einem Labor untersucht und ermittelt, ob die darin enthaltenen Stoffe wie Eisen oder Kalzium noch im Normbereich liegen. So kann ein Stoffmangel im Blut auf eine Krankheit hinweisen.

Muhm warnt in einem Interview mit der Huffington Post jedoch davor, dass die Blutwerte nicht immer den Gesundheitszustand des Patienten abbilden. In unserem Video (oben) erklärt sie, warum sie Blutwertbefunde unter bestimmten Umständen zu Fehldiagnosen führen könnten.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(glm)