Huffpost Germany

Dieses Video zeigt die Fernbedienung der Zukunft – was sie kann, ist unglaublich

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Der Daumen war lange Zeit ein Knecht des TV-Programmwechsels, das letzte Glied beim Zappen. Doch dieser wird nun befreit von seiner lästigen Pflicht: Entwickler von Mobilcom-Debitel haben ein Gerät entwickelt, das für Sie umschaltet – auf Wunsch entsprechend Ihrer Laune. Dieses Entwickler-Video verspricht eine Revolution beim Fernsehschauen - ein wahrer Daumenschmaus.

Was unterscheidet uns Menschen vom Tier? Ganz klar: der Daumen – der Hulk unter den Fingern. Er ist einzigartig – und macht uns einzigartig. Ohne Daumen hätten wir nie eine Kartoffel geschält, könnten wir kein Geld zählen, würden wir niemals trampen.

Im Wohnzimmer hat der Daumen nur eine Funktion
Aber heute? Hat der Daumen ein schlechteres Images als jeder schlimme Finger. Niemand reckt ihn nach dem Abendessen, um anzuzeigen: Ja, das hat gut geschmeckt. Niemand setzt ihn auf der Couch ein, um seiner Partnerin den Nacken zu massieren. Und niemand kann beim Fernsehschauen das lästige Tinder-Date vom Smartphone-Bildschirm wischen. Denn der Daumen ist ein Gefangener. Er ist der Knecht des Programmwechsels. Er ist nur noch: ein Zapper.

Zappmaster 3.000: ein wahrer Daumenschmaus
Genau dieses Problem will nun das Unternehmen Mobilcom-Debitel aus der Welt schaffen. Ein neues Produkt soll dabei die Lösung sein: Im Oktober erscheint der Zappmaster 3.000 (Preis: 50 Euro). Das versprechen die Macher im Werbe-Video (siehe oben) in feinstem Entwickler-Englisch: Never zapp on your own again – Du wirst nie mehr selbst umschalten müssen.

Das sind die Features des Zappmaster 3.000
Denn das erledigen in Zukunft die innovativen Features des Zappmaster 3.000: Umschalten wird bald ein künstlicher Daumen, erhältlich in allen Hautfarben – auf Wunsch mit lackierten Nägeln. Angetrieben wird das Gerät von einem Computer mit 32 Gigabyte internem Speicher, der 3.000 mAh Lipo-Akku wird über USB geladen. Das integrierte Display verfügt über eine Bildschirmdiagonale von 1,2 Zentimeter, stromsparendes Ultra-Low-HD (10x10 Pixel) und Pi mal Daumen 65.000 Farben. Das Gerät ist wasserdicht. Die Lotuseffekt-Beschichtung schützt vor zuckerhaltigen Getränken.

Fortgeschrittene Nutzer werden die Funktion „Random Switching“ lieben, das Gerät zappt einmal durch den Fernsehwald – ein idealer schneller Überblick über das TV-Programm. Und im „Empathy Mode“ wählt der Zappmaster 3.000 das Programm entsprechend ihrer Laune.

Zappmaster 3.000: Das sagen die Macher
„Es sieht simpel aus, aber es ist ein Hightech-Gerät“, erklärt Chef-Entwickler Daniel Hobbs.
Und Christoph Vilanek, CEO der freenet AG kommentiert den baldigen Launch des Geräts: „Wir bieten unseren Kunden mit dem Zappmaster ein umfassendes und zeitgemäßes Fernseherlebnis, ohne dass sie auf liebgewonnene Gewohnheiten verzichten müssen.“ Daumen hoch!