Huffpost Germany

TV-Duell Trump gegen Clinton: Das sind die Reaktionen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
DAILY NEWS
TV-Duell Trump gegen Clinton: Das sind die Reaktionen | Twitter
Drucken

Polizeigewalt, Terrorismus, E-Mail-Affäre - Hillary Clinton und Donald Trump haben in ihrer hitzigen TV-Debatte in der vergangenen Nacht kaum ein Streitthema ausgelassen. Die Demokratin gab sich ruhig und maßvoll, der Republikaner wirkte mitunter dünnhäutig - die Reaktionen der Medien und im Netz fallen inzwischen recht eindeutig aus.

"Clinton führt Trump vor", kommentiert "Spiegel Online" am Morgen. Der Milliardär sei "fahrig und unsicher" gewesen und sei am Ende der TV-Debatte von Clinton regelrecht auseinander genommen worden, schreibt das Nachrichten-Portal.

CNN-Umfrage sieht Clinton als klare Siegerin

Eine erste Umfrage des US-Senders CNN sieht Clinton am Dienstagmorgen mit 62 Prozent vorn, nur 27 Prozent der Befragten halten Trump für den Sieger.

Die renommierte "New York Times" attestiert Trump bei der Debatte, nicht genügend Ausdauer bei der inhaltlichen Auseinandersetzung mit Clinton gehabt zu haben. Trump habe am Ende nur noch "Wort-Salat" präsentieren können, während Clinton eloquenter rübergekommen sei, kommentiert das US-Blatt den TV-Showdown der beiden Präsidentschaftskandidaten.

"Inhaltlich war Trump fahrig"

Der USA-Korrespondent des ZDF, Ulf Röller, kommentiert im "Morgenmagazin": "Inhaltlich war Trump fahrig, er ist von Thema zu Thema gesprungen. Fakten haben nicht gestimmt." Alles in allem habe Trump das gemacht, was er kann, so Röller: "Emotionen und Angriffe".

Auch aus dem eigenen Lager muss Trump herbe Kritik einstecken. "Diese Debatte war nicht seine beste, aber es kommen noch zwei", schreibt New Yorks Ex-Bürgermeister Rudy Giuliani bei Twitter. "Ich versichere euch, dass Donald Trump bei der nächsten Debatte besser vorbereitet sein wird."

Jerry Springer, bekanntester Trash-Talker in den USA, macht nach der TV-Debatte auf Twitter unmissverständlich klar: "Hillary Clinton gehört ins Weiße Haus. Donald Trump gehört in meine Show."

Das US-Boulevardblatt "Daily News" titelt süffisant: "Hillarys Blick sagt alles, als sich Trump selbst mit seinem stümperhaften Gefasel zu Grabe trägt."

daily news

Auch der britische "Guardian" sieht Trump als eindeutigen Verlierer und schreibt: "Clinton hat gerade einen weiteren Schritt zur Präsidentschaft gemacht."

Auch auf HuffPost:

Restaurantbesitzer gibt perfekte Antwort auf schlechte Kunden-Kritik

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(sk)