Huffpost Germany

Photobomb erwünscht: Tom Hanks crasht Hochzeitsfoto im Central Park

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Selfie mit neuen Freunden: Tom Hanks hat seine Morgenrunde im Central Park genutzt, um ein Brautpaar zu überraschen

So mancher Promi legt in seiner Freizeit Wert darauf, möglichst wenig erkannt oder gar angesprochen zu werden. Tom Hanks (60, "Forrest Gump") ist da anders. Er joggt nicht nur ohne jegliche Verkleidung durch den New Yorker Central Park. Nein, wenn ihm danach ist, spricht der Star auch einfach mal ein paar Passanten an - und drängelt sich auf ein Hochzeitsfoto. So, wie am vergangenen Samstag geschehen.

Hanks höchstpersönlich hat am Sonntagabend auf Instagram ein Beweisbild für die ulkige Geschichte gepostet. "Elizabeth und Ryan! Glückwünsche und alles Gute!", postete der Schauspieler unter ein Foto mit einem Brautpaar. Die Fotografin der Hochzeitsfotos, Meg Miller, erzählte wiederum der "New York Post" ein paar weitere Details: "Wir waren gerade mitten in der Session, da ist er einfach auf uns zugelaufen und hat sich mit dem Worten vorgestellt 'Hi, ich bin Tom Hanks'", erinnerte sie sich.

Tom Hanks's Sohn gilt als bisweilen wenig umgänglicher Zeitgenosse. Warum, das erfahren Sie in diesem Video bei Clipfish

Für die Fotografin war es eine "großartige New Yorker Minute". Und natürlich hat Miller auch ihren professionellen Blick auf die erstaunliche Begegnung dokumentiert. Auf Instagram ist das ganze Geschehen in vier Schnappschüssen zu bestaunen: Tom Hanks im Trainingsanzug, beim Händeschütteln und Selfieschießen - und nicht zuletzt das verblüffte Gesicht der Braut, als ihr der Star einen Handkuss verpasst.