Huffpost Germany

Eine Schule hat Strafen abgeschafft - das ist das erstaunliche Ergebnis

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SCHOOL CLASS
Eine Schule hat Strafen abgeschafft - das ist das erstaunliche Ergebnis. | Klaus Vedfelt via Getty Images
Drucken

Es gibt in jeder Schulklasse mindestens ein Kind, das keine Ruhe geben will, auf seinem Stuhl herumzappelt und ständig mit den Banknachbarn tuschelt. Meistens muss es sich dann nach vorne setzen oder bekommt extra Hausarbeiten.

Und meistens ändern diese Strafen wenig an dem Verhalten des Kindes. Am nächsten Tag wird es wieder den Unterricht stören. An der Grundschule Robert W. Coleman in Baltimore, USA, bestrafen Lehrer Kinder deshalb nicht mehr, wenn sie Unruhe stiften.

Meditieren statt Bestrafen

Sie schicken sie in den Meditationsraum, den "Mindful Moment Room". Dort sollen sie sich hinsetzen und in Ruhe ihrem Atem lauschen oder meditieren. Dann wird mit ihnen darüber gesprochen, warum sie den Unterricht gestört haben und fragen, was dahinter steckt.

Die Schule unterhält seit zwei Jahren eine Partnerschaft mit der Non-Profit Organisation Holistic Life Foundation, die Meditationsprogramme für Schulen anbietet. Die Kinder können aber auch Entspannungsübungen und Yoga machen. Kirk Philips, der Programmkoordinator an der Schule Robert W. Coleman, sagte dem Online-Magazin "Upworthy": "Es ist unglaublich. Man kann sich eigentlich nicht vorstellen, dass kleine Kinder ruhig meditieren. Aber das tun sie."

meditation child

Studien legen nahe, dass Meditation das Wohlbefinden steigert

Die Auswirkungen von Meditation auf das Wohlbefinden und die Gesundheit der Anwender wurde schon eingehend erforscht. Wissenschaftliche Studien legen nahe, dass regelmäßige Meditation während des Schulalltags den Schülern auf unterschiedliche Weise guttut: 17 Studien, die in der Nähe von San Francisco an verschiedenen Schulen mit Meditationprogrammen durchgeführt wurden, zeigen, dass die Schüler dadurch nicht nur weniger gestresst waren und höhere emotionale Intelligenz zeigten, sondern sich auch mehr am Unterricht beteiligten und besser Noten schrieben.

Philips beobachtete positive Veränderungen an der Schule

Auch Philips konnte an seiner Grundschule in Baltimore positive Veränderungen im Schulalltag beobachten: Es habe seit der Einführung des Programms niemand von der Schule suspendiert werden müssen - ganz im Gegensatz zu früher. Auch die Mitarbeit im Unterricht sei gestiegen.

Meditation ist natürlich kein Allheilmittel gegen Schulprobleme - Entspannungsmethoden können keine individuellen Schwierigkeiten im Unterricht eliminieren. Aber da Meditation nachweislich das Wohlbefinden der Schüler bessert und sehr einfach und kostengünstig umzusetzen ist, wäre es durchaus eine Überlegung wert, solche Projekte auch an deutschen Schulen anzubieten.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Auch auf HUffPost:

Weckruf für Schlafmützen: So stehen eure Kinder freiwillig auf

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen.

Eine ebenso simple wie geniale Idee steckt hinter dem Projekt World Bicycle Relief. Diese nämlich lautet: "Fahrrad = Mobilität = Bildung". So einfach kann Hilfe tatsächlich sein.

World Bicycle Relief stellt Menschen in Entwicklungsländern Fahrräder zur Verfügung, damit sie ihr Leben aus eigener Kraft verändern können. Denn in ländlichen Regionen Afrikas bedeutet ein Fahrrad ein großes Maß an Lebensqualität: Es verkürzt die Transportwege und erleichtert seinem Besitzer den Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung.

Mit über 200.000 Fahrrädern, die in Afrika montiert werden, und 1000 ausgebildeten Mechanikern hilft WorldBicycleRelief vor Ort dabei, Armut zu bekämpfen und fördert Bildung und die wirtschaftliche Entwicklung in Gegenden, die sonst von der Infrastruktur abgeschnitten wären.

Unterstütze sie jetzt bei dieser Arbeit und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

(lp)