Huffpost Germany

16 Millionen Menschen haben dieses großartige Vater-Tochter-Ritual angesehen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Das Video eines Vater-Tochter-Rituals gibt Facebook-Nutzern die Motivation, die wir alle gebrauchen können.

Anfang September veröffentlichte Ron Alston ein niedliches Video auf seiner Facebook-Seite DFG (Destined For Greatness) Health and Wellness. In dem Video sind Alston und seine 3-jährige Tochter Aliya zu sehen, die ihren Tag mit einem mächtigen Mantra beginnen.




Aliya wiederholt die Sätze ihres Vaters und sagt: "Ich bin stark. Ich bin schlau. Ich arbeite hart. Ich bin schön. Ich respektiere andere. Ich bin nicht besser als andere. Niemand ist besser als ich. Ich bin toll. Ich bin großartig."

Das inspirierende Video wurde inzwischen von mehr als 16 Millionen Menschen angesehen und ist mehr als 425.000 Mal geteilt worden.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Alston, der als Personal Trainer und YMCA Programmdirektor arbeitet, schrieb in einem Kommentar, er habe nie geglaubt, dass sein Video so viele Menschen erreichen würde. Er erklärt, dass Aliyas Morgen-Mantra Teil einer täglichen Routine sei, das "mehr in die Tiefe gehe", je älter sie werde.

"Es ist toll, dass so viele Menschen sich dazu inspiriert fühlen, es uns nachzumachen", schrieb Alston. "In der heutigen Gesellschaft ist es so wichtig für Kinder, selbstbewusst zu sein und einen Sinn für Selbstwert zu haben. Vor allem für unsere jungen Frauen."

Er fügte hinzu: "Jedes Kind ist zu Größe bestimmt und es ist unsere Aufgabe, sie dorthin zu führen."

Dieser Artikel erschien ursprünglich bei der Huffington Post USA und wurde von Gina Louisa Metzler aus dem Englischen übersetzt.

Wenn du eine Tochter hast, nimm dir drei Minuten Zeit, um dieses Video zu sehen

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Kindern helfen

Seit Jahren schon warnen Experten, dass allein in Deutschland jedes fünfte Kind in Armut lebt. Viel schwieriger noch die Situation von Kindern in Südeuropa, Afrika oder Südasien. Doch was fehlt ihnen wirklich? Wie kann man ihnen wirkungsvoll helfen?

Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post einige spannende Projekte, die jeder unterstützen kann.

Die Initiative Anderes Sehen e.V. etwa kümmert sich um die frühkindliche Förderung von blinden Kindern - ein Bereich, den die beiden Gründer zuvor als zutiefst vernachlässigt erfahren haben.

Nun setzen sie sich für Chancengleichheit für blinde Kinder ein. Anderes Sehen e.V. bietet Blindenstöcke für Kinder, die ihre ersten Schritte wagen, und entwickelt liebevoll gestaltete Tast-Bilderbücher.

Zudem hat die Initiative die Echoortungsmethode Klicksonar nach Deutschland geholt und bietet hierfür Schulungen an. Auch die Aufklärung von Betreuungspersonen und die Bereitstellung von Vorschulmaterialien gehören zum Angebot von Anderes Sehen e.V.

Unterstütze das Projekt jetzt und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

(lk)