Huffpost Germany

"Will and Grace": Kommt die Kultserie zurück ins TV?

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Pure Wiedersehensfreude bei den

Vor genau zehn Jahren endete die Sitcom "Will & Grace" im US-Fernsehen. Anlässlich dieses Jubiläums trafen sich am Wochenende die Hauptdarsteller Eric McCormack (Rolle: Will Truman), Debra Messing (Grace Adler), Sean Hayes (Jack McFarland) und Megan Mullally (Karen Walker) zu einer Reunion. Natürlich wurde dieser Moment, den sich die Fans so lange herbeigesehnt hatten, auch auf einem Foto festgehalten. Messing ließ es sich nicht nehmen, das "Familienfoto" auf Instagram zu teilen.

Doch dieses Bild war erst der Anfang. Es folgte eine wahre Social-Media-Orgie ihrer Serien-Kollegen. So teilte Mullally ein Foto, auf dem ihr Messing einen dicken Schmatzer auf die Wange drückte. Dazu schrieb sie: "Meine neue Frau und ich sind so glücklich". Messing wiederum postete ein altes Szenenbild und titelte: "Ich spüre, dass morgen etwas GROSSES passieren wird." Und Eric McCormack veröffentlichte ein Foto, auf dem er scheinbar am Set steht und einen Text probt. Nun rätseln die Fans der Serie, ob all das Anzeichen auf eine Fortsetzung oder ein Reboot von "Will & Grace" sein könnten?

Die komplette Serie "Will & Grace" können Sie hier bestellen

Die beliebte Sitcom über den homosexuellen Rechtsanwalt Will Truman, der mit seiner besten Freundin Grace Adler in einem Appartement wohnt, wurde in den USA von 1998 bis 2006 in insgesamt acht Staffeln ausgestrahlt. Im Laufe der Produktionsjahre wurde "Will & Grace" mit zahlreichen Preisen bedacht - u.a. 16 Emmys. In Deutschland lief die Serie bis 2005 bei ProSieben. Das große Finale folgte allerdings erst drei Jahre später in Sat.1.