Huffpost Germany

"Greys Anatomy"-Star Patrick Dempsey: Weniger Arbeit für seine Kinder

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Patrick Dempsey bei der Weltpremiere von

Mit dem Film "Bridget Jones' Baby" ist Patrick Dempsey (50) aktuell im Kino zu sehen. Seine große Leidenschaft ist aber eigentlich gar nicht mehr die Schauspielerei. Vielmehr schlägt das Herz des "Grey's Anatomy"-Stars für Autorennen. "Mir gefällt die mentale und physische Disziplin des Autorennens", erklärt Dempsey im Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Außerdem sei er "gerne Teil der Rennfahrer-Gemeinschaft".

In diesem Jahr fuhr Dempsey allerdings kein einziges Rennen. Gegenüber der "FAZ" formulierte er die Gründe dafür wie folgt: "Ich habe drei Kinder, die mich im derzeitigen Stadium ihrer Entwicklung brauchen. Und das ist mir gerade wichtiger. Ich möchte zu Hause und für sie da sein." Außerdem hatte er sich das Ziel gesetzt, "ein Rennen zu gewinnen und auf dem Siegerpodest zu stehen. Das habe ich in Les Mans erreicht". Einer seiner größten Träume sei damit in Erfüllung gegangen.

Die Staffeln 1 bis 10 von "Grey's Anatomy" mit Patrick Dempsey in einer der Hauptrollen können Sie hier bestellen

"Ich will der bestmögliche Vater sein"

Als neues Ziel setze er sich deswegen, "im Rahmen meiner Möglichkeiten der bestmögliche Vater" zu sein. "Ich will zu Hause präsent sein und nicht ständig in irgendeinem Flugzeug sitzen, während meine Kinder ohne mich aufwachsen."

Seinen Ausstieg bei "Grey's Anatomy", wo er als Dr. Derek Shepherd alias McDreamy weltweite Popularität erlangte, bereut Dempsey übrigens nicht. "Ich war ganze elf Jahre dabei, und das ist eine lange Zeit. Ich hatte das Gefühl, es war genau der richtige Zeitpunkt, um aufzuhören. Ich war bereit für den nächsten Schritt. Und es war gut, nach elf Jahren im Hamsterrad eine Pause zu haben und wieder meinen eigenen Zeitplan zu haben."