Huffpost Germany

Diesen Fehler darf Clinton im TV-Duell gegen Trump nicht begehen – sonst verliert sie

Veröffentlicht: Aktualisiert:
CLINTON TRUMP
Am Montag findet das erste TV-Duell zwischen Hillary Clinton und Donald Trump statt | Jim Urquhart / Reuters
Drucken
  • Am Montag findet das erste Fernsehduell zwischen Hillary Clinton und Donald Trump statt
  • Wenn Clinton es nicht schafft, eine überzeugende Antwort auf Trumps Lügen zu finden, könnte sie verlieren

Am Montag tragen Hillary Clinton und Donald Trump einen entscheidenden Kampf aus: Im TV-Duell wollen die Kopf-an-Kopf-Kontrahenten die vielen unentschiedenen Wähler überzeugen.

Es wird eng. Trump hatte zuletzt massiv aufgeholt. Und wenn Clinton an einer bestimmten Stelle patzt, wird sie gegen den Widersacher verlieren: Sie darf sich nicht auf seine Lügen einlassen.

Keiner lügt so viel wie Trump

Kein Politiker lügt so viel wie der Unternehmer aus New York. Zu diesem Ergebnis kam das Institut PolitiFact. Für eine Studie wurden dort 168 Statements von Trump überprüft, über 70 Prozent stellten sich als falsch heraus. Nie zuvor habe ein Politiker in so vielen Wortmeldungen so viele Lügen platziert.

Auch wenn sich Trump zuletzt etwas zurückhielt, um endlich mehr als seriöser Staatsmann zu gelten – dass er völlig sachlich gegen Clinton argumentieren wird, ist nicht zu erwarten. Erst kürzlich rief er erneut zwischen den Zeilen zu Waffengewalt gegen seine Gegnerin auf.

Mehr zum Thema: Berühmte Forscherin: "Trump verhält sich wie ein Schimpanse"

Die ehemalige First Lady dagegen ist für ihre seriöse Art und ihre steinerne Miene bekannt. Gegen Trump aber muss sie über ihren Schatten springen. Denn gegen seine Lügen wird sie mit Fakten nicht ankommen.

Trump bezeichnete sie ja bereits in der Vergangenheit als die „lügnerische Hillary“. Clintons E-Mail-Affäre half ihm dabei, diese Verleumdung auch in den Köpfen der Bürger zu platzieren.

Will die Demokratin gegen diesen Gegner bestehen, muss sie eine emotionale Antwort auf seine Attacken finden. Nur dann kann sie das Vertrauen der Bürger zurückgewinnen.

Vor dem Duell: Clinton übt, Trump nicht

Laut einem Bericht der Tageszeitung "New York Times" scheint Clinton gewappnet zu sein für das morgige Duell. Sie spannte ihren Pressesekretär für Probedebatten ein, um Donald Trump zu mimen. Mit seinem Temperament sei der genau der Richtige, urteilte die Zeitung.

Von Trump hieß es dagegen, dass er seine Vorbereitung für die Duelle auf ein Minimum beschränke. Er wolle spontan auf Clintons Aussagen reagieren, sie aber immer mit Respekt behandeln, sagte er dem US-Nachrichtensender Fox.

Das TV-Duell wird zeigen, welche Vorbereitung die bessere Wahl war.

Dieser Artikel war bei Amazon meistverkauft – wegen Donald Trump

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen.

Eine ebenso simple wie geniale Idee steckt hinter dem Projekt World Bicycle Relief. Diese nämlich lautet: "Fahrrad = Mobilität = Bildung". So einfach kann Hilfe tatsächlich sein.

World Bicycle Relief stellt Menschen in Entwicklungsländern Fahrräder zur Verfügung, damit sie ihr Leben aus eigener Kraft verändern können. Denn in ländlichen Regionen Afrikas bedeutet ein Fahrrad ein großes Maß an Lebensqualität: Es verkürzt die Transportwege und erleichtert seinem Besitzer den Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung.

Mit über 200.000 Fahrrädern, die in Afrika montiert werden, und 1000 ausgebildeten Mechanikern hilft WorldBicycleRelief vor Ort dabei, Armut zu bekämpfen und fördert Bildung und die wirtschaftliche Entwicklung in Gegenden, die sonst von der Infrastruktur abgeschnitten wären.

Unterstütze sie jetzt bei dieser Arbeit und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

(tos)