Huffpost Germany

Livestream: 2. Bundesliga am Samstag sehen (VIDEO)

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Seht die 2. Bundesliga am Samstag auch im Livestream
  • Es spielen: Heidenheim - Kaiserslautern und Karlsruhe - Erzgebirge Aue
  • Im Video: Wir erklären, wie ihr die Zweite Bundesliga online sehen könnt

Fußball im Livestream: Auch am Samstag rollt in der Zweiten Bundesliga der Ball. Um 13.00 Uhr ist der 1. FC Kaiserslautern beim 1. FC Heidenheim zu Gast. Parallel empfängt der Karlsruher SC die Gäste von Erzgebirge Aue.

Die Elf aus Karlsruhe (Platz 17) könnte zuhause ihre 1-Punkte-Serie beenden. In drei Heimspielen in dieser Saison kam der SC jedes Mal zu nur einem Punkt.

Dringend punkten muss am Samstag auch der FC Kaiserslautern. Die Lauterner liegen mit nur fünf Punkten auf Platz 15 der Tabelle. Etwas besser steht Erzgebirge Aue mit sieben Punkten auf Platz 12.

Der Samstag in der 2. Bundesliga im Livestream

Beide Fußballspiele am Samstagmittag gibt es live auf Sky. Als Abonnent habt ihr die Wahl die Spiele entweder einzeln oder in der Konferenz zu sehen.

Auch beim Online-Angebot Sky Go seht ihr die Fußballspiele live. Alle Livestreams stehen euch ab 12.30 Uhr online zur Verfügung.

Die Spiele am Samstag um 13.00 Uhr

Beide Angebote von Sky sind allerdings kostenpflichtig und erfordern ein Abonnement. Alternativ könnt ihr mit einem Sky-Select-Ticket den Zugang für einen Spieltag erwerben.

Die 2. Bundesliga kostenlos verfolgen

Eine gute Alternative zu den kostenpflichtigen Angeboten ist das Online-Radio Sport1.fm. Dort hört ihr alle Spiele der Ersten und Zweiten Bundesliga live aus dem Stadion mit Kommentar. Auch habt ihr dort die Wahl zwischen den einzelnen Spielen und der Konferenzschaltung.

Eine Zusammenfassung aller Ereignisse des Spieltages seht ihr immer samstags ab 18.30 Uhr in der ARD-Sportschau. Diese ist auch im kostenlosen ARD-Livestream online verfügbar.

Mehr zum Thema: Das Erste im Livestream sehen - wir erklären, wie es geht

Auch auf HuffPost:

So seht ihr die Erste Bundesliga im Live-Stream

Dieser Mann hat einen Traum - und ihr könnt ihn wahr werden lassen
Alfred Hufnagl (45) trainierte für Rio 2016, als ein Lastwagen seinen Rennrollstuhl rammte. Sein Sportgerät ist seitdem wettkampfuntauglich, doch ein neues kann sich der Behindertensportler nicht leisten. Unterzeichner einer Change.org-Petition sahen einen Ausweg: Crowdfunding. Das Online-Magazin "SP4ORT.de" hat die Idee nun umgesetzt und sammelt Geld, um dem Bayern einen neuen Rennrollstuhl zu kaufen. Auf der Plattform Generosity könnt ihr das Vorhaben unterstützen.

(cho)