Huffpost Germany

Ein Junge aus ihrer Klasse war verliebt in sie - dann schrieb die Schülerin diesen Brief

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Diese Fünftklässlerin fängt schon früh damit an, Herzen zu brechen.

Einem Tweet zufolge schrieb die junge Schülerin namens Zoë eine sehr offenherzige Liste mit Regeln und Vorschriften für einen von Liebeskummer geplagten Klassenkameraden. Sie stellte außerdem unmissverständlich klar, dass sie nicht an ihm interessiert ist.

Den amüsanten und entwaffnend ehrlichen Brief gab sie ihrem Freund Noah, und bat ihn darin beispielsweise darum, nicht mehr ihre Schulter zu berühren, nicht mehr mit ihr im Bus zu spielen und sich allgemein nicht mehr "so albern und verspielt“ hinter sie zu stellen.

So heißt es in dem Brief weiter:

"Regeln + Vorschriften
Von Zoë für Noah

1. Hör auf mich an der Schulter zu berühren
2. Hör auf dich so albern und verspielt hinter mich zu stellen (Stell dich einfach überhaupt nicht mehr hinter mich)
3. Sprich mich nicht an, außer um mich zu grüßen. Aber selbst das sollte niemals vorkommen
4. Hör auf im Bus mit mir zu spielen
5. Ich werde schnell wütend und du versaust mir den Tag, indem du zu viel spielst
6. Lies das hier noch 500 Mal
7. Du magst mich (als deine feste Freundin), aber ich dich nicht. Ich bin noch zu jung (für einen festen Freund)!

Wenn du gegen eine dieser Regeln verstößt, rufe ich meinen Papa, die Freundin meiner Mama, meine Beinahe-Mama und einen Hausmeister, den ich kenne!!!!!!

Wenn du mir den Tag versaust, gehe ich zur Schulberatung!!!!!!!

Hör auf mit mir zu spielen!!!!!"

Dieser Artikel erschien ursprünglich in der Huffington Post US und wurde von Jelena Maticevic aus dem Englischen übersetzt.

Auch auf Huffpost:

Sie ist "die hässlichste Frau der Welt" - das hat sie aus sich gemacht

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Kindern helfen

Seit Jahren schon warnen Experten, dass allein in Deutschland jedes fünfte Kind in Armut lebt. Viel schwieriger noch die Situation von Kindern in Südeuropa, Afrika oder Südasien. Doch was fehlt ihnen wirklich? Wie kann man ihnen wirkungsvoll helfen?

Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post einige spannende Projekte, die jeder unterstützen kann.

Die Initiative Anderes Sehen e.V. etwa kümmert sich um die frühkindliche Förderung von blinden Kindern - ein Bereich, den die beiden Gründer zuvor als zutiefst vernachlässigt erfahren haben.

Nun setzen sie sich für Chancengleichheit für blinde Kinder ein. Anderes Sehen e.V. bietet Blindenstöcke für Kinder, die ihre ersten Schritte wagen, und entwickelt liebevoll gestaltete Tast-Bilderbücher.

Zudem hat die Initiative die Echoortungsmethode Klicksonar nach Deutschland geholt und bietet hierfür Schulungen an. Auch die Aufklärung von Betreuungspersonen und die Bereitstellung von Vorschulmaterialien gehören zum Angebot von Anderes Sehen e.V.

Unterstütze das Projekt jetzt und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

(juk)

Filed by Huffington Post