Huffpost Germany

Nach Ende von Rizzoli and Isles: Autorin Tess Gerritsen veröffentlicht neues Buch

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Dr. Maura Isles (Sasha Alexander, l.) und Det. Jane Rizzoli (Angie Harmon): Auf VOX laufen ab Ende Oktober neue Folgen

Mit "Totenlied" (Limes Verlag, 320 Seiten, 14,99 Euro) hat US-Bestsellerautorin Tess Gerritsen (63) gerade ein Buch vorgelegt, das anders als ihre bisherigen Werke ist: "Viele lieben das Buch, einige haben aber schon beim ersten Kapitel aufgehört", erzählt sie im Interview mit spot on news über den Roman, in dem Violinistin Julia in Italien auf ein besonderes Musikstück stößt, das auf ihre kleine Tochter einen unheimlichen Einfluss zu haben scheint. Julia will der Sache auf den Grund gehen, die Geschichte führt zurück in den 2. Weltkrieg.

Für alle Fans, die Tess Gerritsen aber vor allem für ihre "Rizzoli & Isles"-Reihe lieben, hat die Autorin eine gute Nachricht - auch wenn die TV-Serie, die auf den Büchern beruht, sich in den USA gerade von den Bildschirmen verabschiedet hat. Hierzulande gibt es die beiden Ermittlerinnen in neuen Folgen aus Staffel sechs ab 26. Oktober (20:15 Uhr) noch auf VOX zu sehen.

Hier finden Sie die "Rizzoli & Isles"-Thriller von Tess Gerritsen

Frau Gerritsen, bei Ihren Fans enorm beliebt sind die "Rizzoli & Isles"-Bücher. Die TV-Serie, die darauf basiert, ist nun zu Ende gegangen. Wie war das für Sie?

Tess Gerritsen: Es stimmt mich traurig - aber die Serie hatte auch sieben großartige Jahre. Das ist für eine TV-Show eine lange Zeit. Und zum Abschluss gab es in den USA noch einmal Top-Quoten. Einer der Gründe, warum die Serie nun ihr Ende gefunden hat, war wohl, dass der TV-Sender sich eine Veränderung bei den Zuschauern wünscht. "Rizzoli & Isles" wurde vor allem von Frauen gesehen, für die Werbung wichtig ist aber vor allem das junge Publikum.

Wie hat Ihnen das Finale der Serie gefallen?

Gerritsen: Ich habe es noch nicht gesehen, weil ich unterwegs war. Sobald ich nach Hause komme, werde ich das aber nachholen. Soweit ich gehört habe, war das Ende aber sehr berührend.

Hat die Fernsehserie Ihre Bücher irgendwann beeinflusst?

Gerritsen: Nein, nicht wirklich. Es gibt viele Menschen, die nur die Bücher lesen und die Serie nicht kennen - die wollte ich nicht mit irgendwelchen Änderungen "überraschen".

Aber in Ihren Büchern geht es mit der Bostoner Polizistin Jane Rizzoli und ihrer engen Freundin, Gerichtsmedizinerin Maura Isles, weiter. Was erwartet die beiden in Ihrem nächsten Werk?

Gerritsen: Ein neues Buch aus der Reihe wird im nächsten Jahr erscheinen. Ich bin gerade damit fertig geworden. Die Leser werden darin erfahren, was mit Daniel Brophy passiert, dem Priester, der Maura liebt. Zudem verrate ich, was Janes Mutter mit ihrer Ehe macht. Es gibt einige romantische Nebengeschichten, die aufgelöst werden.

Wie lang werden Sie noch über das Ermittler-Team schreiben?

Gerritsen: Das weiß ich noch nicht. Jetzt werde ich aber erst einmal etwas anderes machen. Vielleicht wieder ein Buch, das niemand erwartet. Oder noch einen Film. Ich habe gerade mit meinem Sohn einen Horrorfilm gedreht. Und ich sitze auch gerade an einem Horror-Skript.

Fühlen Sie sich als Schriftstellerin nach Ihren zahlreichen Erfolgen freier in der Wahl der Themen?

Gerritsen: Ja, das bin ich wohl. Ich habe gerade das zwölfte "Rizzoli & Isles"-Buch geschrieben und darin einige Fragen beantwortet. Jetzt will ich meine Zeit nutzen, um zu schreiben, was ich will. Zum Beispiel mehr historische Romane.