Huffpost Germany

Medienbericht: Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll Mann missbraucht und getötet haben

Veröffentlicht: Aktualisiert:
CLAUSBRUNNER
Der Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll laut Medienbericht einen Mann missbraucht und getötet haben. | ullstein bild via Getty Images
Drucken
  • Am Montag wurde der Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner tot aufgefunden
  • Neben ihm soll eine weitere männliche Leiche gelegen haben
  • Laut Bericht der Bild-Zeitung soll Claus-Brunner kurz vor seinem Tod einen Mann missbraucht und getötet haben

Der Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner wurde gestern tot in einer Wohnung im Berliner Viertel Steglitz-Zehlendorf aufgefunden. Nach einem Bericht von „Bild.de“ soll der Pirat kurz vor seinem Tod einen Mann missbraucht und getötet haben.

Als Claus-Brunner in der Wohnung aufgefunden wurde, lag nach Angaben der „Bild“-Zeitung eine weitere Leiche neben ihm. Hierbei soll es sich dem Medienbericht zufolge um das Opfer handeln.

Brief an Piraten-Büro

Ein Brief von Brunner soll zuvor im Büro der Piratenpartei angekommen sein. Darin habe es geheißen, dass er bereits tot sei, wenn der Brief angekommen ist. Partei-Mitglieder sollen daraufhin die Polizei alarmiert haben.

Wie die Berliner Polizei mitteilt, brachen die Beamten am Montagnachmittag die Wohnung des Piraten-Politikers auf. Der Tatort, der sich den Ermittlern bot, ließ auf ein Tötungsdelikt schließen, sodass eine Mordkommission des LKA eingesetzt wurde.

Mann schon vor einigen Tagen getötet

Wie die Polizei weiter berichtet, ergab die Obduktion, dass sich Claus-Brunner das Leben nahm. Bei dem anderen Mann wurde festgestellt, dass er bereits einige Tage zuvor durch stumpfe Gewalt gegen den Oberkörper getötet wurde. Seine Identität sei immer noch nicht geklärt.

Wenn du das Gefühl hast, dein Leben macht keinen Sinn mehr, wende dich bitte an die Telefonseelsorge. Sie ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr erreichbar. Die Telefonnummern sind 0800 111 0 111 und 0800 111 0 222.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg