Huffpost Germany

Angriff auf Einsatzwagen: Männergruppe verprügelt Rettungssanitäter in Gelsenkirchen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Eine Zusammenfassung des Artikels seht ihr im Video oben.

In der Nacht zum Sonntag haben Unbekannte zwei Rettungssanitäter in Gelsenkirchen bei einem Einsatz angegriffen. Wie "Focus Online" berichtet, waren die Sanitäter gerufen worden, um eine Frau medizinisch zu versorgen.

Als sie zum Rettungswagen zurückkehrten, um eine Trage für die Frau zu holen, stürmten drei Männer auf die Sanitäter zu. Sie hatten den Einsatz aus einem nahegelegenen Haus beobachtet.

In einer Mitteilung der Gelsenkirchener Feuerwehr heisst es: "Die Männer schubsten und schlugen die flüchtenden Rettungsdienstkräfte." Selbst als einer der Sanitäter zu Boden ging, sei noch auf ihn eingetreten worden.

Schließlich gelang es den beiden Männern, sich in eine nahgelegene Tankstelle zu retten. Erst als die Polizei eintraf, kehrten sie zu ihrem Einsatzwagen zurück.

Die Attacke erfolgte nach einer "ehrverletzenden Äußerung"

Das Motiv der Tat sei noch unklar, sagte ein Polizeisprecher. Erste Hinweise deuteten jedoch darauf hin, dass es sich bei den Tätern um Familienangehörige der Frau gehandelt habe.

Dem WDR zufolge seien die Männer auf die Sanitäter los gegangen, da sie angeblich "ehrverletzende Äußerungen" gegenüber der Frau gehört hatten.

Die drei Angreifer müssen jetzt mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen. Die Rettungskräfte wurden bei der Attacke leicht verletzt und mussten ambulant behandelt werden.

In den vergangenen Monaten häuften sich Attacken gegen Einsatzkräfte. Immer öfter werden Sanitäter und Feuerwehrmänner von Unbekannten attackiert und heftig beleidigt.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg


Flüchtlingskrise: Helft den Helfern!

Die Flüchtlingskrise bewegt die Deutschen wie kein anderes Thema. Viele blicken fassungslos auf das, was sich an Europas Grenzen abspielt. Auf das Leiden und die Nöte der Hilfesuchenden.

Dabei gibt es zahlreiche Menschen und Organisationen, die vor Ort helfen, die Probleme zu lösen. Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post spannende Projekte, die ihr direkt unterstützen könnt.

In einem großangelegten Projekt hilft der Verein SyrienHilfe e.V. vor Ort Menschen in Not, die ihre Heimat nicht verlassen können oder wollen. Seit 2012 setzen sich Ärzte, Ingenieure, Archäologen, Lehrer und Künstler in dem Bürgerkriegsland dafür ein, dass die Bevölkerung in ihrem eigenen Land ein würdevolles Leben führen kann.

Der Verein betreut Waisenkinder, organisiert medizinische Versorgung für Behinderte und chronisch Kranke und finanziert Lebensmittel und Unterkünfte.

Unterstütze sie jetzt auf www.zusammen-für-flüchtlinge.de, der zentralen Plattform für Projekte in der Flüchtlingshilfe von betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

(ben)

Filed by Julius Zimmer