Huffpost Germany

Tim Wiese: Als Wrestler will er "böse sein"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Auch auf Facebook berichtet Tim Wiese über sein Training in Orlando

Einen Wrestler-Namen hat Ex-Fußballer Tim Wiese (34) noch nicht - "es geht zuerst darum, welchen Charakter ich habe", verriet er der "Bild". Wie der sein soll, weiß er aber schon genau: "Böse natürlich!" Und auch sonst sieht sich der Sportler, der sich in Orlando gerade auf seine neue Karriere vorbereitet und auf der Deutschland-Tour der WWE (2. bis 9. November) seinen ersten Kampf absolvieren soll, auf dem richtigen Weg: "Die Techniken, die verschiedenen Griffe muss ich üben. Am Anfang war das ungewohnt, jetzt geht es schon viel besser. Im Ring bin ich ein Naturtalent."

Positives Feedback

Mehr über Tim Wiese als Wrestler sehen Sie auf Clipfish

Seine ehemaligen Kollegen aus dem Fußball freuen sich offenbar auch schon, Tim Wiese beim Kämpfen zuzusehen. Er habe "jede Menge" Reaktionen von ihnen bekommen, sagte er gegenüber "Bild": "Die finden das alle geil und wollen dabei sein. Ich könnte eine Halle mit 20.000 Leuten füllen, würde ich alle Kartenwünsche erfüllen. Auch die Reaktion von Leuten auf der Straße ist extrem positiv."

Auf seiner Facebook-Seite kommentiert Wiese sein Training in den USA ebenfalls: "Erster Tag war hart. Ich bin jetzt froh im Bett zu liegen nach 6 Stunden Training! Morgen geht's weiter", schreibt er zu einem Selfie. Ein kurzes Video zeigt ihn zudem bei Übungen im Ring.