Huffpost Germany

Er kaufte ein Sandwich - was er in der Verpackung fand, ist eine Frechheit

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SANDWICH
Paul Gibbs kaufte sich ein Schinken-Sandwich - jetzt ist er sauer auf die Bäckerei | Screenshot
Drucken

Wer Hunger hat, greift gerne mal auf ein fertiges Sandwich zurück. So auch Paul Gibbs. Er kaufte sich ein Schinken-Sandwich und freute sich vermutlich schon auf den ersten Bissen. Doch als er die Oberseite des Toasts runternahm, traute er seinen Augen nicht.

Das Sandwich war nichts weiter als eine riesige Kunden-Verarsche. Denn: Anstatt der vielen Scheiben Schinken, die das Sandwich auf den ersten Blick enthält, ist da eigentlich nur eine einzige, mickrige Wurst-Scheibe.

Die Bäckerei griff zu einem sehr unfairen Trick: Die Brot-Seite, die der Kunde in der Auslage sieht, wurde einfach nur mit einzelnen Streifen "aufgefüllt".

"Schaut euch einmal dieses Sandwich an, das ich bei der "Bobs Lunchbar" gekauft habe. Es ist ein wahres Beispiel, wie die Werbung uns für dumm verkauft. Es sah von außen gut aus, aber schaut mal, was innen drin war: acht Streifen Schinken auf der Vorderseite. Vielen Dank an die freundliche Chinesin (die das Sandwich verkauft hat). Bitte teilt das mit allen, die ihr kennt. Um sie davor zu warnen, zu "Bobs Lunchbar" zu gehen."

Der Appetit auf ein Fertig-Sandwich wird ihm erst einmal vergangen sein.

via GIPHY

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Ein Mann postete sein Sandwich und die Leute drehen durch - versteht ihr warum?

(cho)