Huffpost Germany

Gouverneur von New York: Explosion war terroristischer Akt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Am Samstag explodierte eine Bombe in New York und verletzte 29 Personen
  • Laut Gouverneur Andrew Cuomo handelt es sich um einen terroristischen Akt - eine Verbindung zum internationalen Terrorismus sieht er nicht

Die Explosion im New Yorker Stadtteil Chelsea wurde offenbar durch eine Bombe ausgelöst. Das gab Gouverneur Andrew Cuomo bekannt. 29 Personen wurden durch die Explosion am Samstag verletzt.

Es habe sich dabei um einen terroristischen Akt gehandelt, sagte Cuomo laut BBC News. Es gebe jedoch keine Hinweise, dass die Terror-Miliz IS hinter dem Anschlag im Manhattener Viertel steckt. Verbindungen zum internationalen Terrorismus gebe es - Stand jetzt - keine, sagte Cuomo den Reportern.

"Wir können glücklich sein, dass es keine Toten gab", sagte Cuomo weiter. Der Sprengsatz war offenbar aus einem verkabelten Schnellkochtopf gebaut worden und in einem Müllcontainer deponiert worden.

1.000 zusätzliche Einsatzkräfte

Nach der schweren Explosion wird die Sicherheit in der Millionenmetropole mit 1.000 zusätzlichen Einsatzkräften verstärkt. Die Polizisten und Angehörigen der Nationalgarde sollen dafür sorgen, dass der Alltag in New York nach dem Vorfall vom Samstagabend weitergeht und Anwohner sich sicher fühlen, sagte Gouverneur Andrew Cuomo am Sonntag.

Verdächtige seien bislang nicht gefasst worden. Derzeit würden Videos von Überwachungskameras ausgewertet, die Ermittlungen dauerten an.

"Wir werden finden, wer auch immer oder welche Gruppe auch immer das getan hat, und wir werden sie zur Rechenschaft ziehen", sagte Cuomo. Wenige Straßenblocks von der Explosion entfernt hatte die Polizei einen zweiten Sprengsatz entdeckt, der nicht detonierte.

Mit Material der dpa.