Huffpost Germany

"Auf direktem Weg in den Bundestag": So feiert die AfD ihr Wahlergebnis in Berlin

Veröffentlicht: Aktualisiert:
BERLIN
Feierlaune bei der AfD | dpa
Drucken

Die AfD jubelt - über ein auf den ersten Blick enttäuschendes Ergebnis bei der Wahl in Berlin.

Nach ersten Hochrechnungen lag die AfD bei 12 Prozent bei der Abgeordnetenhauswahl. In den Umfragen vor der Wahl kamen die Rechtspopulisten teilweise auf bis zu 15 Prozent.

Und dennoch werten die Parteioberen das Ergebnis als Erfolg.

Von Storch: "Von heute geht ein klares Signal aus"

"Wir haben ein großartiges Ergebnis erreicht", sagte AfD-Vize-Chefin Beatrix von Storch. Die AfD sei in der Hauptstadt angekommen und auch auf direktem Weg in den Bundestag, so von Storch. "Von heute geht ein klares Signal aus."

"Berlin ist - kurz gesagt - eine linke Stadt", sagte die Vize-Parteivorsitzende.

"Der eigentliche Gewinner ist doch die AfD", fand auch Spitzenkandidat Georg Pazderski am Sonntagabend bei einer Wahlparty seiner Partei im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf.

Meuthen: "Wir sind eine etablierte Partei"

Pazderski ließ sich von seinen Parteifreunden feiern, als die ersten Prognosen die Partei bei rund zwölf Prozent sahen. "Was wir heute Abend erreicht haben, ist einmalig für Berlin", fügte Pazderski hinzu.

"Wenn wir selbst auf einem schwierigen Pflaster wie Berlin zweistellig sind, dann sind wir eine etablierte Partei", erklärte der Parteivorsitzende Jörg Meuthen. Die Co-Vorsitzende Frauke Petry nahm an der Veranstaltung nicht teil.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen.

Eine ebenso simple wie geniale Idee steckt hinter dem Projekt World Bicycle Relief. Diese nämlich lautet: "Fahrrad = Mobilität = Bildung". So einfach kann Hilfe tatsächlich sein.

World Bicycle Relief stellt Menschen in Entwicklungsländern Fahrräder zur Verfügung, damit sie ihr Leben aus eigener Kraft verändern können. Denn in ländlichen Regionen Afrikas bedeutet ein Fahrrad ein großes Maß an Lebensqualität: Es verkürzt die Transportwege und erleichtert seinem Besitzer den Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung.

Mit über 200.000 Fahrrädern, die in Afrika montiert werden, und 1000 ausgebildeten Mechanikern hilft WorldBicycleRelief vor Ort dabei, Armut zu bekämpfen und fördert Bildung und die wirtschaftliche Entwicklung in Gegenden, die sonst von der Infrastruktur abgeschnitten wären.

Unterstütze sie jetzt bei dieser Arbeit und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

(cho)