Huffpost Germany

Mann wird versehentlich zu Junggeselinnenabschied eingeladen - was folgt, ist unfassbar witzig

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Der IT-Mitarbeiter Luke Price aus Großbritannien ergriff die Chance, einen lustigen Streich zu spielen, als er eine Einladung zu einem Junggesellinnenabschied erhielt. Eine ihm unbekannte Frau hatte ihn versehentlich der Whatsapp-Gruppe hinzugefügt, mit der ein Junggesellinnenabschied geplant werden sollte.

Der 26-jährige Londoner beschloss, sich daraus einen Spaß zu machen und gab vor, eine Frau mittleren Alters namens Anna zu sein.

Er diskutierte mit ihnen darüber, ob sie lieber nach Marbella reisen oder in ein britisches Spa gehen sollten. "Wenn wir nach Marbella gehen, dann keine Kohlenhydrate!", schrieb Price.

luke price

Price spielte einfach mit

Price fügte hinzu, dass er sich auf "unanständige Eskapaden" freue und schrieb: "Sie nennen mich nicht umsonst 'Anna The Slamma'."

Im Gespräch mit der Huffington Post UK sagte Price, dass er zuerst "verwirrt" gewesen sei, als er sah, dass er zu dieser Gruppe hinzugefügt wurde.

"Nach einem kurzen Gespräch mit meinen Kollegen konnte ich mir die Chance nicht entgehen lassen, mir einen Spaß daraus zu machen und so wurde Anna The Slamma geboren", scherzte er.

Die Frauen kamen Price auf die Schliche

Schließlich wurde eine der Frauen misstrauisch und fragte sich, ob "Anna" wirklich eine Freundin der zukünftigen Braut sei und rief Prices Telefonnummer an.

Zum Glück haben die Frauen den Scherz verstanden und Price hat ihnen im Gegenzug versprochen, bei der Finanzierung des Junggesellinnenabschieds zu helfen.

Wenn ihr ihm dabei helfen wollt, dann könnt ihr eine Email an LadHenParty@gmail.com schicken.

Hier könnt ihr die Nachrichten lesen, die in der Whatsapp-Gruppe ausgetauscht wurden:

whatsapp_1

Lee: "Hi, wir versuchen, den Junggesellinnenabschied für Nikki zu organisieren!!! Nikki hat mir eure Nummern gegeben. Wir planen dafür das Wochenende vom 7. Juli ein. Ich muss nur wissen, wer kommt und wie viel jede bereit ist, auszugeben (sorry, ich mag eigentlich nicht nach Geld fragen). Wenn jede von euch kommt, wären wir zehn!!! Ich habe mich nach Häusern mit einem Whirlpool umgeschaut oder lieber ein Wochenende auf Marbella? Es ist aber sehr teuer. Wenn eine von euch jemanden mit einer Villa oder so kennt, wäre ich euch sehr dankbar ... Ich muss es so schnell wie möglich buchen. PS: Es ist ein Geheimnis, also bitte nichts davon Nikki erzählen. Danke."

Natalie: "Hi Lee, ich bin dabei! Ich kenne keinen mit einer Villa und mein Budget ist auch sehr begrenzt, aber ich bin dabei!! Sag Bescheid, wenn du Hilfe braucht. Ich schaue auch noch mal online nach weiteren Optionen und natürlich werde ich nichts davon erzählen!!"

Price: "Ich bin definitiv dabei. An was denkt ihr noch? Vielleicht Outfits?"

Price: "Wenn wir nach Marbella gehen, dann keine Kohlenhydrate!"

wahtsapp_2

Clare: "Ich bin auch dabei. Ich muss nur schauen, ob ich den Freitag und den Montag frei bekomme. Ich lasse es euch so schnell wie möglich wissen."

Price: "Könnten wir es nicht von Freitag bis Mittwoch machen? Dann hätten wir genügend Zeit und keine Eile. Wie hört sich für euch die 'Drag Bar' in Vegas an?"

Price: "Clare, wie geht es John?"

Lee: "Danke Leute. Anna, das hört sich fantastisch an, aber ich denke an unser Budget und wer kümmert sich dann um die Kinder? Ich habe ein Spa-Angebot auf Marbella gefunden für zwei Nächte. Den Flug müssten wir extra buchen. Ich habe im Internet mal geschaut und ein Ticket kostet so ungefähr 60 Pfund mit Rückflug. Ich glaube aber, dass Nikki lieber hier etwas machen würde, aber ich finde nichts Gutes hier für einen guten Preis."

whatsapp_3

Price: "Eine meiner Freundinnen hat den 'Celtic Manor' in Wales empfohlen. Es ist nicht so weit weg und es sieht recht nett aus! Cardiff ist auch nicht so weit weg und da geht es ja ziemlich unanständig zu."

whatsapp_4

Lee: "Ich denke nicht. Ich war da schon mal und es ist sehr schön da. Ich bekomme von denen immer Mails und ich habe gesehen, dass sie Lodges haben. Ich frag mal an."

Michelle: "Sorry, dass ich hier nicht mit diskutiert habe, aber mein Sohn ist gerade in die Mittelstufe eingeschult worden und es war sehr hektisch. Ich werde im Internet auch noch mal nach anderen Möglichkeiten schauen und dann Bescheid geben."

Price: "Ich hoffe, dass er einen schönen ersten Tag hatte."

Michelle: "Danke fürs Nachfragen. Ihm hat es gefallen, aber ich musst die ganze Zeit an ihn denken."

Price: "Ich hoffe, dass er sich nicht zu viele Sorgen gemacht hat, der erste Tag ist immer schwer. Ich bin mir sicher, dass er schon viele Freunde gefunden hat."

Michelle: Er war sehr nervös - er hat sogar fast geweint, als er sich verabschiedet hat, aber seine Freunde waren bei ihm. Ich bin froh, dass der erste Tag vorbei ist, jetzt kann ich für uns nach einer Möglichkeit schauen."

whatsapp_5

Lee: "Manchmal glaube ich, dass es für die Mütter schwieriger ist. Ich habe mir 'Celtic Manor' angeschaut und es kostet mehr als Marbella!! Und das ohne Behandlungen. In den Lodges können nur acht schlafen. Ich schau mal nach was anderem."

Michelle: "'Ba' hat auch manchmal gute Deals für zwei Nächte. Ich bin letztes Jahr mit meinen Freundinnen für zwei Nächte nach Barcelona gegangen. Der Flug und die Unterkunft haben 130 pro Person gekostet. ich schau nochmal auf deren Webseite."

Lee: "Das hört sich gut an. Ich hab auf booking.com geschaut und da kann man bezahlen, wenn man losfährt. Man muss also nur die Flüge im Voraus buchen. Ich schau mich noch weiter um. Ich wollte schon immer mal nach Barcelona!! Sollen wir dafür mal nach etwas schauen? Onthebeach.com ist auch eine gute Webseite. Ich schau später noch mal, wenn meine 100 Kinder im Bett sind!!"

Price: "Ich freue mich schon voll. Ich brauche unbedingt einen unanständigen Junggesellinnenabschied und einen Tequila oder auch zehn. Sie nennen mich nicht umsonst 'Anna The Slamma'!!"

whatsapp_6

Lee: "Ich liebe es. Ich freue mich so. Ich wollte schon immer mal nach Barcelona, aber für Ibiza gibt es auch gute Deals. Ich habe schlechte Erfahrungen mit Tequila in Mexiko gemacht. Ich muss mich nach einem anderen Drink umschauen.

Price: "'Chekky Sex on the Beach' vielleicht! Ich würde gerne nach Mexiko."

Price: "Ich muss vielleicht noch an meinem Hintern und Bauch arbeiten. Wir müssen wo hin, wo es einen schönen Strand gibt. Nikki würde das lieben! Hat irgendjemand einen guten Deal für Barcelona gefunden?"

Lee: "Ich arbeite gerade mit Nikki zusammen. Ich habe einige auf British Airways gefunden für Ibiza. Ich schaue heute Abend nochmal, wenn die Mädchen im Bett sind. Nikki wollte nicht irgendwo anders hin, aber hier etwas Günstiges für ein Wochenende zu finden, ist schwierig! Also habe ich ihr gesagt, dass wir sie überraschen und dass sie ihren Pass mitnehmen muss!!! Ich denke, für sie ist es dann schon ok."

whatsapp_7

Price: "Nach ein paar Gläsern denke ich, dass Ibiza die beste Wahl ist!! Jemand hat mir gesagt, dass wir 'Cafe Mambo' und 'Sankey's' oder so was in der Art ausprobieren sollten? Ich hoffe, euch geht es gut. Es ist Zeit fürs Bett!"

Price: "Denkt ihr, dass sich Nikki über bedruckte T-Shirts freuen würde? Vielleicht sollten wir über Spitznamen nachdenken? Ich hoffe, euch geht es gut."

Der Artikel erschien ursprünglich in der Huffington Post UK und wurde von Samantha Meier aus dem Englischen übersetzt.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Auch auf HuffPost:

Ein Mann riss eine Kellerwand ein - was er fand, ist eine wissenschaftliche Sensation

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen.

Eine ebenso simple wie geniale Idee steckt hinter dem Projekt World Bicycle Relief. Diese nämlich lautet: "Fahrrad = Mobilität = Bildung". So einfach kann Hilfe tatsächlich sein.

World Bicycle Relief stellt Menschen in Entwicklungsländern Fahrräder zur Verfügung, damit sie ihr Leben aus eigener Kraft verändern können. Denn in ländlichen Regionen Afrikas bedeutet ein Fahrrad ein großes Maß an Lebensqualität: Es verkürzt die Transportwege und erleichtert seinem Besitzer den Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung.

Mit über 200.000 Fahrrädern, die in Afrika montiert werden, und 1000 ausgebildeten Mechanikern hilft WorldBicycleRelief vor Ort dabei, Armut zu bekämpfen und fördert Bildung und die wirtschaftliche Entwicklung in Gegenden, die sonst von der Infrastruktur abgeschnitten wären.

Unterstütze sie jetzt bei dieser Arbeit und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

(lm)