Huffpost Germany

"Haben genug von den Durchgeknallten": Bahn will Zugbegleiter mit Pefferspray ausrüsten

Veröffentlicht: Aktualisiert:
BAHN
Die Bahn will auf wachsende Anzahl von gewaltsamen Übergriffen reagieren | dpa
Drucken
  • Bahn-Mitarbeiter werden immer häufiger Opfer gewaltsamer Übergriffe
  • Die Deutsche Bahn will deshalb nun aufrüsten

„Wir lassen uns von durchgeknallten Menschen nicht länger auf dem Kopf herumtanzen“, sagte Bahn-Sicherheitschef Hans-Hilmar Rischke kürzlich der Deutschen Presse-Agentur. Die Wut ist begründet: Die Mitarbeiter der Deutschen Bahn werden immer häufiger Opfer von Gewalt.

Bespuckt, geschubst, geschlagen

Im ersten Halbjahr hat der Konzern mehr als 1100 gewaltsame Übergriffe auf seine Mitarbeiter gezählt. Das ist gut ein Viertel mehr als im Vorjahreszeitraum.

Demnach werden Bahnmitarbeiter bespuckt, geschubst, geschlagen und manchmal sogar lebensgefährlich attackiert. „Keinen dieser Angriffe akzeptieren wir“ sagte Rischke.

Mehr zum Thema: Lieber dm, wegen dieses Produkts habt ihr mich als Kunden verloren

Pfefferspray und Kampfsportelemente

Deswegen will die Bahn jetzt entsprechend reagieren. Zugbegleiter sollen in Zukunft mit Pfefferspray und Alarmgeräten ausgestattet werden und die Zahl der Sicherheitskräfte soll von 500 auf 4200 erhöht werden. Fitness und Kampfsport sollen für die Sicherheitskräfte Kernelemente der Ausbildung werden.

Außerdem sollen mehrere hundert Schutzhunde für die Sicherheitskräfte und Ausbildungseinheiten eingesetzt werden – zur Deeskalation und zur Eigensicherung.

Hommel: "Jeder Angriff ist einer zu viel"

An einem Runden Tisch will die Bahn zusammen mit der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft in Zusammenarbeit mit der Bundespolizei eine konzentrierte Aktion gegen die Gewalt besprechen.

"Jeder Angriff ist einer zu viel", sagte der Vizevorsitzende Klaus-Dieter Hommel. "Niemand muss sich beleidigen, bespucken, befummeln, bedrängen oder sogar tätlich angreifen lassen."

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

(ben)