Huffpost Germany

EU-Parlamentspräsident Schulz warnt: "Trump ist ein Problem für die ganze Welt"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MARTIN SCHULZ
Schulz warnt: "Trump ist ein Problem für die ganze Welt" | ASSOCIATED PRESS
Drucken
  • EU-Parlamentspräsident Schulz warnt vor einem möglichen Sieg von Trump in den USA
  • Der republikanische Kandidat sei nicht nur für die USA, sondern für die ganze Welt ein Problem

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat vor dem möglichen US-Präsidenten Donald Trump gewarnt. "Trump ist nicht nur für die EU ein Problem, sondern für die ganze Welt", sagte der Politiker dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel".

Die Vorstellung, dass Trump tatsächlich Präsident werden kann, mache ihm Angst.

"Wenn im Weißen Haus ein Mann sitzt, der damit kokettiert, dass er keine Ahnung hat und Fachwissen als elitären Quatsch bezeichnet, ist ein kritischer Punkt erreicht. Dann sitzt an einer Stelle, an der es ein Höchstmaß an Verantwortungsbewusstsein braucht, ein offenbar verantwortungsloser Mann", sagte Schulz.

Schulz fürchtet "Nachahmer in Europa"

"Meine Sorge ist, dass er Nachahmer auch in Europa beflügeln könnte." Er wünsche sich, dass Hillary Clinton gewinnt.

Gleichzeitig rief Schulz die EU-Staaten im Hinblick auf den Sondergipfel am Freitag zu mehr Zusammenhalt auf.

"Ich erwarte von der Gemeinschaft der 27 das klare Signal, dass wir zusammenbleiben, trotz der Probleme und Streitthemen", sagte er dem "Spiegel". "Wie wichtig der Zusammenhalt ist, wird sich schon bei den Brexit-Verhandlungen zeigen."

Auch auf HuffPost:

Dieser Artikel war bei Amazon meistverkauft – wegen Donald Trump