Huffpost Germany

"Promi Big Brother": Dieser Mann ist die Stimme hinter dem großen Bruder

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Synchronsprecher Phil Daub kann auf 42 Arten

Streng, dominant, etwas unheimlich - so präsentiert sich die Stimme des "großen Bruders", der in der TV-Show "Promi Big Brother" die Geschicke der Hausbewohner lenkt. Er kann aber auch anders. In der aktuellen Staffel zeigt er sich ebenfalls ab und an recht gewitzt, wenn es darum geht, spontan auf die Bewohner zu reagieren. Doch wer steckt hinter der vom Computer verzerrten Stimme? Der Sender hüllt sich darüber zwar in Schweigen, laut diverser Medien, darunter "express.de", ist es aber der Kölner Synchronsprecher Philipp "Phil" Daub (48).

Daub ist schon lange im Geschäft. Von 1994 bis 2001 moderierte er beim Musiksender Viva als VJ. Seine Kollegen waren damals unter anderem Mola Adebisi, Daniel Hartwig, Milka Loff Fernandes, Enie van de Meiklokjes, Matthias Opdenhövel, Oliver Pocher, Janin Reinhardt und Jessica Schwarz. Während die meisten weiter vor der Kamera Karriere machten, hielt sich Daub eher im Hintergrund - seit 2000 als "Big Brother"-Stimme und seit 2013 als Bewohnerschreck der Promi-Variante.

In der aktuellen TV-Show "Promi Big Brother" hat es Phil Daub unter anderem mit NDW-Altmeister Joachim Witt zu tun - dessen großen Hit "Goldener Reiter" können Sie hier anhören

Darüber hinaus arbeitet Phil Daub als Synchron- und Werbesprecher. Dass ihm in dem Bereich so schnell keiner etwas vormachen kann, demonstriert er in einem Video auf Youtube. Darin ist zu sehen und zu hören, wie er auf 42 verschieden Arte "Ich liebe dich sagt".

Nettsein ist ihm aber auch wichtig

So knallhart er auch manchmal mit den "Promi Big Brother"-Kandidaten umgeht, nett sein liegt Phil Daub auch am Herzen. Für mehr Nettigkeit im Netz gründete er vor einiger Zeit sogar die offene Facebook-Gruppe "Nett-Werk Köln" mit inzwischen bald 159.000 Mitgliedern.

"Promi Big Brother" läuft noch bis zum 15. September täglich um 22.15 in Sat.1. Das große Finale steigt am Freitag, den 16. September um 20.15 Uhr.