Huffpost Germany

Doppelte Staatsangehörigkeit: So viele Deutsche haben einen zweiten Pass

Veröffentlicht: Aktualisiert:
VOLKER BECK
Die Grünen (hier Volker Beck) wollten wissen: Wie viele Menschen haben seit 2000 die Doppelte Staatsangehörigkeit bekommen | JORG CARSTENSEN via Getty Images
Drucken
  • Fast eine Million Deutsche haben eine Doppelte Staatsangehörigkeit
  • Keine Ergebnisse über Art und Umfang von Problemen, die damit verbunden sind, bekannt
  • Debatte kam unter anderem wegen den Pro-Erdogan-Kundgebungen von Deutsch-Türken auf

In Deutschland wurden von 2000 bis einschließlich 2015 insgesamt 958.701 Personen eingebürgert, die ihre bisherige Staatsangehörigkeit behielten. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen-Fraktion hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden Zeitung "Rheinischen Post" vorliegt.

Dem zufolge verfügen rund 1,7 Millionen Deutsche über eine zusätzliche Staatsangehörigkeit, wie der Mikrozensus 2015 ergab.

Beck: "Unions-Minister sollen aufhören über mehrfache Staatsangehörigkeit zu fabulieren"

Auf Nachfrage des Grünen-Abgeordneten Volker Beck teilte die Bundesregierung mit, es gebe keine empirischen Ergebnisse "über Art und Umfang von Problemen, die mit mehrfacher Staatsangehörigkeit verbunden sind".

Beck kritisierte, dass Innenminister der Union diesen Eindruck aber nahelegten. "Die Innenminister der Union sollten aufhören, über die mehrfache Staatsangehörigkeit zu fabulieren", sagte Beck der "Rheinischen Post".

Stattdessen sollten sie "klare Kante gegen die Feinde der offenen Gesellschaft aus AfD und Co." zeigen und für "deutliche Verbesserung der Integrationsangebote für Einwanderer und Flüchtlinge sowie effektive Koordination der Sicherheitspolitik" sorgen, sagte der Grünen-Politiker.

Nur 17 Prozent wollen neben dem deutschen einen türkischen Pass

Die Diskussion um die Doppelte Staatsangehörigkeit ist wieder aufgekommen, nachdem Deutsch-Türken auch auf einer Pro-Erdogan-Kundgebung in Köln waren. Wem fühlen sie sich verpflichtet - Deutschland oder der Türkei?

Fakt ist: In den vergangenen drei Jahren haben dem Nachrichtenportal "Spiegel online" jeweils nur rund 17 Prozent der Türken, ihre türkische Staatsbürgerschaft behalten, als sie sich in Deutschland einbürgern ließen.

Dabei müssen Kinder, die in Deutschland leben - aber ihre Eltern eben aus der Türkei stammen, sich nicht mehr zwischen ihrem deutschen und ihrem türkischen Pass entscheiden.

Wie erhält man die Doppelte Staatsangehörigkeit?

Denn: Die Optionspflicht ist seit 2014 aufgehoben. Jedenfalls unter bestimmten Voraussetzungen. So müssen die Kinder bis zu ihrem 21. Geburtstag mindestens acht Jahre in Deutschland gelebt oder sechs Jahre lang eine deutsche Schule besucht haben. Auch ein in Deutschland erworbener Schulabschluss oder eine Ausbildung heben die Optionspflicht aus, erklärt die Bundesregierung auf einer Informationsseite.

Zudem beinhaltet das deutsche Staatsangehörigkeitsgesetz seit 2000 auch das Geburtsort-Prinzip, schreibt auch "Spiegel Online". Das bedeutet: Seitdem bekommen in Deutschland geborene Kinder einen auch hier einen Pass. Jedoch müssen zumindest Vater oder Mutter seit mindestens acht Jahren in Deutschland leben und eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung haben.

Für eine spätere Einbürgerung in Deutschland müssen Interessierte mindestens seit acht Jahren hierzulande leben. Zudem gilt es für sie unter anderem ausreichende Deutschkenntnisse nachzuweisen und einen Einbürgerungstest zu bestehen. Mehr Informationen hierzu bietet das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

Auch auf HuffPost:

Erdogan zeigt, wie sehr er die Werte des Westens verachtet