Huffpost Germany

Abschied von Wolverine: Im März 2017 packt Hugh Jackman zum letzten Mal die Klauen aus

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Diese Muskeln werden viele Wolverine-Fans bald schmerzlich vermissen

Für Fans des kauzigen Supermutanten Wolverine heißt es demnächst Abschied nehmen: Ab 2. März 2017 wird der Australier Hugh Jackman in "Wolverine 3" letztmalig die Adamantium-Klauen auspacken, um damit die Marvel-Schurken zu vermöbeln. Nun ist auch bekannt, wer der Hauptbösewicht in dem Comic-Blockbuster sein wird: mit dem ebenso genialen wie diabolischen Minister Sinister wartet zum Abschluss einer der beliebtesten "X-Men"-Bösewichte auf Wolverine alias Jackman, schreibt die US-Seite "Coming Soon".

Bereits angedeutet

Warum Hugh Jackman unheimlich viel von Jennifer Lawrence hält, erfahren Sie bei Clipfish

Ein erstes Anzeichen dafür habe es schon zum Abschluss von "X-Men: Apocalypse" gegeben. Dort wurde in einem Bonus-Abspann auf die "Essex Corp" verwiesen. Und wer heißt mit bürgerlichem Namen Nathaniel Essex? Richtig, Mister Sinister. Bislang galt nur noch als unsicher, in welchem kommenden Marvel-Film der Schurke zu sehen sein wird. Doch laut "Coming Soon" habe Regisseur Bryan Singer nun also bestätigt, dass es Wolverine mit ihm zu tun bekommen wird.

Wer in die Rolle des Antagonisten schlüpfen wird, ist noch nicht bekannt. Als mögliche Kandidaten bringt die Seite Boyd Holbrook ("Jane Got A Gun") oder Richard E. Grant ("Die Eiserne Lady") ins Spiel. Definitiv mit von der Partie wird wieder Patrick Stewart als Charles Xavier (Professor X) sein.