Huffpost Germany

"Die Höhle der Löwen": Was die Zuschauer nicht über den SugarShape-Deal erfuhren

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SUGAR SHAPE
Die Gründerinnen Gollers und Schönborn mit zwei Dessous-Models | VOX
Drucken

Das Start-up SugarShape aus Hamburg wurde zum Star der gestrigen Vox-Sendung "Die Höhle des Löwen". Die beiden Gründerinnen Laura Gollers und Sabrina Schönborn - die gleichzeitig auch Schwestern sind - gehen ein Problem an, das viele Frauen kennen: einen passenden BH zu finden.

Die Büstenhalter von der Stange rutschen und zwicken. Löwin Judith Williams erkannte gleich den Markt: "Wir laufen alle in unpassenden BHs herum."

Gollers und Schönborn wollen BHs und Badekleidung in 50 verschiedenen Größen fertigen lassen. Die werden direkt nach Hause in "VIB"-Boxen geliefert - VIB steht dabei für "Very Important Boobs".

"Jesus!", rief Frank Thelen. Er war eigentlich schon ausgestiegen, entschied sich aber mit Judith Williams für eine Investition von 500.000 Euro. Damit wollten Goller und Schönborn ein neues Warenlager einrichten und Mitarbeiter einstellen. Das alte Lager platzt nämlich angeblich "aus allen Nähten".

"Die Höhle der Löwen" und SugarShape: Der Deal kam nie zustande

Was nicht gezeigt wurde: Nach der Aufzeichnung im Frühjahr kam der Deal nie zustande. Das berichtet das Portal "Gruenderszene.de". "Auf Nachfrage heißt es von einem Sprecher von Judith Williams, dass das Startup sowie die Löwen gemeinsam entschieden hätten, "von dem geplanten Deal Abstand zu nehmen", heißt es auf dem Portal. Zu den Gründen wollten sich weder die Gründerinnen noch die Löwen äußern.

Doch das Portal spekuliert, dass die Bewertung des Unternehmens eine Rolle gespielt haben könnte. Die Gründerinnen sahen einen Wert von fünf Millionen - die Löwen nur die Hälfte davon.

Mehr zum Thema: So verarscht die Sendung "Die Höhle der Löwen" die Zuschauer

Auch auf HuffPost:

Das ist der Grund, warum Frauenhosen keine richtigen Taschen haben


Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

(ame)