Huffpost Germany

42 Prozent halten Seehofer für stärkeren Kanzlerkandidat

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SEEHOFER MERKEL
42 Prozent der Deutschen halten Horst Seehofer für den stärkeren Unions-Kanzlerkandidaten | Sean Gallup via Getty Images
Drucken
  • 42 Prozent der Deutschen halten CSU-Chef Horst Seehofer für einen stärkeren Kanzlerkandidaten als Bundeskanzlerin Angela Merkel
  • Seehofer erhält Zuspruch von AfD und SPD

Könnte der bayrische Ministerpräsident Horst Seehofer Bundeskanzlerin Angela Merkel ihren Posten bei der nächsten Bundestagswahl streitig machen?

Laut einer aktuellen Umfrage wäre Seehofer nach Einschätzung von 42 Prozent der Befragten der erfolgreichere Unions-Kanzlerkandidat als Angela Merkel. Das ergab eine Infratest-dimap-Umfrage im Auftrag der "Welt am Sonntag".

Die Mehrheit hält das allerdings für nicht zutreffend: 52 Prozent geben der CDU-Chefin und Amtsinhaberin mehr Chancen im Bundestagswahlkampf als dem CSU-Chef.

Ausdehnung der CSU aufs ganze Bundesgebiet wäre die logische Konsequenz

Laut der Umfrage erhält Seehofer am meisten Zuspruch bei AfD-Anhängern und aus dem Lager der SPD. Der Streit zwischen CDU und CSU in der Flüchtlingskrise mache es unvorstellbar, dass die Union einen gemeinsamen Wahlkampf mit inhaltlicher Substanz führen könne, sagte der SPD-Vizechef Ralf Stegner im Interview mit der "Welt".

"Ein Kandidat Seehofer und eine Ausdehnung der CSU aufs ganze Bundesgebiet wären eigentlich die logische Konsequenz."

Eine Kandidatur von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen halten laut der Umfrage nur wenige Deutsche für sinnvoll. Nur 17 Prozent der 1020 Befragten glauben, die Union wäre mit von der Leyen erfolgreicher als mit Merkel. 75 Prozent hingegen gäben die Wahlen mit von der Leyen verloren.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen.

Eine ebenso simple wie geniale Idee steckt hinter dem Projekt World Bicycle Relief. Diese nämlich lautet: "Fahrrad = Mobilität = Bildung". So einfach kann Hilfe tatsächlich sein.

World Bicycle Relief stellt Menschen in Entwicklungsländern Fahrräder zur Verfügung, damit sie ihr Leben aus eigener Kraft verändern können. Denn in ländlichen Regionen Afrikas bedeutet ein Fahrrad ein großes Maß an Lebensqualität: Es verkürzt die Transportwege und erleichtert seinem Besitzer den Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung.

Mit über 200.000 Fahrrädern, die in Afrika montiert werden, und 1000 ausgebildeten Mechanikern hilft WorldBicycleRelief vor Ort dabei, Armut zu bekämpfen und fördert Bildung und die wirtschaftliche Entwicklung in Gegenden, die sonst von der Infrastruktur abgeschnitten wären.

Unterstütze sie jetzt bei dieser Arbeit und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

Berichterstattung über Flüchtlingskrise: So rechnet Horst Seehofer mit ARD und ZDF ab