Huffpost Germany

Kanzlerin im Vollrausch: Das war Angela Merkels peinlichstes Erlebnis

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ANGELA MERKEL BEER
Auch die Kanzlerin war mal jung. Und wild | Joerg Koch via Getty Images
Drucken

Erinnern wir uns nicht alle an die ein oder andere peinliche Jugendsünde? Oft war bei diesen Erlebnissen ein wenig zu viel Alkohol im Spiel.

Auch Angela Merkel war mal jung. Und die Bundeskanzlerin trieb es durchaus wild - zumindest wenn sie zu tief ins Glas geschaut hatte. Bereits 1994 erzählte die damalige Jugendministerin dem "Spiegel" von ihrem peinlichsten Erlebnis.

Erdnüsse ja, Tanzen nein

Interviewt wurde sie übrigens von "Toten Hosen"-Sänger Campino. Die hübsche kleine Anekdote griff jetzt der Berliner "Tagesspiegel" in einem Artikel wieder auf.

"Ich war immer das Mädchen, das Erdnüsse isst und nicht tanzt“, erzählte Merkel damals Campino.

Das glauben wir ihr doch sofort!

Einmal hat es die junge Angela es dann aber doch so richtig krachen lassen: Im Jahre 1972. Die Kanzlerin - gerade 18 - lief auf der Party nach dem bestandenen Abitur zur Höchstform auf.

Kirsch-Whiskey ist tückisch

Die Sause stieg auf einem Boot. Der Kirsch-Whiskey schmeckte einfach zu gut und ... Dann war es auch schon passiert: Die junge Angela fiel kopfüber ins Wasser.

Und was sagte die Kanzlerin zu ihrer Verteidigung? "Für einen Moment hatte ich vergessen, dass ich ins Wasser falle, wenn der neben mir aufsteht.“

Wer Angela aus den Fluten gefischt hat, ist leider nicht bekannt ...

Auch auf HuffPost:

Das ist die böseste Abrechnung mit der Kanzlerin, die ihr heute hören werdet

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(lp)