Huffpost Germany

Millionen Menschen haben sich den Schnürsenkel-Trick dieser Mutter angeguckt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Kirsten Johnson, die Mutter hinter dem Blog "Unstoppable Mother", hat am 12. August ein Facebook-Live-Video mit ihren Fans geteilt, in dem sie den Trick verrät, mit dem sie ihrem Sohn das Schnürsenkelbinden beigebracht hat.

"Die Häschen-Ohren-Technik hat bei ihm einfach nicht funktioniert", sagte sie im Video.

Während einige User unter dem Video kommentierten, dass sie den Trick längst kannten und er "zu lange" dauere, zeigten sich andere dankbar für Johnsons Tutorial - insbesondere Eltern von Kindern mit Autismus oder Kindern, die Schwierigkeiten mit motorischen Fähigkeiten haben.

"Ich habe oft mit meinem 11-jährigen Sohn (der Autismus hat) geübt, aber ich konnte es ihm nie beibringen. DAS HAT FUNKTIONIERT!!!!!", schrieb eine Mutter.

"Mein Sohn ist 14 und er hat Autismus, deshalb hat er Schwierigkeiten, seine Finger zu benutzen. Aber das wird ihm leicht fallen", kommentierte eine andere Userin.

Das Video wurde bis jetzt mehr als fünf Millionen Mal angesehen. Johnson hat unterdessen immer wieder in den Kommentaren betont, dass dies nicht die endgültige Methode sein sollte, Schuhe zu binden.

"Es ist ein Anfang, mit dem Kinder Selbstbewusstsein gewinnen können", schrieb sie.

Dieser Artikel erschien ursprünglich bei der Huffington Post USA und wurde von Gina Louisa Metzler aus dem Englischen übersetzt.

Wenn du eine Tochter hast, nimm dir drei Minuten Zeit, um dieses Video zu sehen

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Kindern helfen

Seit Jahren schon warnen Experten, dass allein in Deutschland jedes fünfte Kind in Armut lebt. Viel schwieriger noch die Situation von Kindern in Südeuropa, Afrika oder Südasien. Doch was fehlt ihnen wirklich? Wie kann man ihnen wirkungsvoll helfen?

Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post einige spannende Projekte, die jeder unterstützen kann.

Die Initiative Anderes Sehen e.V. etwa kümmert sich um die frühkindliche Förderung von blinden Kindern - ein Bereich, den die beiden Gründer zuvor als zutiefst vernachlässigt erfahren haben.

Nun setzen sie sich für Chancengleichheit für blinde Kinder ein. Anderes Sehen e.V. bietet Blindenstöcke für Kinder, die ihre ersten Schritte wagen, und entwickelt liebevoll gestaltete Tast-Bilderbücher.

Zudem hat die Initiative die Echoortungsmethode Klicksonar nach Deutschland geholt und bietet hierfür Schulungen an. Auch die Aufklärung von Betreuungspersonen und die Bereitstellung von Vorschulmaterialien gehören zum Angebot von Anderes Sehen e.V.

Unterstütze das Projekt jetzt und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

(vr)