Huffpost Germany

"Super Mario" online spielen: "Super Mario Run" für's iPhone lässt auf sich warten

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SUPER MARIO
"Super Mario" könnt ihr online spielen | Nintendo/Facebook
Drucken
  • Nintendo bringt das Game "Super Mario Run" für das iPhone raus
  • Ihr könnt jetzt schon "Super Mario" kostenlos online spielen
  • Und zwar direkt auf der Seite der Huffington Post

"Super Mario" hier kostenlos spielen - das wird bei dem einen oder anderen Erinnerungen wecken. Denn schon seit mehr als 30 Jahren rennt und springt "Super Mario" durch die Konsolen-Spiele von Nintendo und prägte so das Game-Erlebnis von Generationen weltweit.

Jetzt könnte eine neue Welle der Begeisterung aufkommen: Nintendo wird noch Ende des Jahres 2016 "Super Mario Run" für das iPhone rausbringen - erstmals kann man damit ein Spiel abseits der Nintendo-Konsolen laden.

Wer aufgrund der Nachricht "Super Mario" wieder einmal auf Pilze springen möchte - bei der Huffington Post ist "Super Mario" bereits online zuhause. Entdeckt den Mann im Overall neu.

Super Mario kostenlos online spielen



Fakt ist: Mit über 295 Millionen verkauften Spielen ist Mario nicht nur die erfolgreichste Nintendo-Reihe, sondern die bisher erfolgreichste Videospielreihe überhaupt. Und Super Mario selbst? Er ist die populärste Videospiel-Figur der Firma Nintendo, deren Maskottchen und hat seit 2005 bereits einen Stern auf dem "Walk of Game".

Und der Satz "It's-a me, Mario!" ist Kult, vermutlich selbst bei Menschen, die den Mann im Overall nie selbst durch die Abenteuer getrieben haben.

So kam Mario zu seinem legendären Aussehen

Abgehoben ist der kleine Klempner aber nicht: Bis heute kennt man ihn nur mit Overall, Mütze und Schnurrbart. Und nichts an seinem Aussehen ist Zufall, sondern lässt sich mit den Programmier-Möglichkeiten der 1980er Jahre erklären. Mario-Entwickler Shigeru Miyamoto standen damals nämlich nur 16 mal 16 Bildpunkte zur Verfügung und die drei Farben Rot, Gelb, Blau und der schwarze Hintergrund.

Es musste also alles eher einfach gehalten werden, trotzdem haben sich die Entwickler für zweifarbige Kleidung bei Mario entschieden. Der Grund verbirgt sich in der Darstellungsproblematik, die sich zum Beispiel aus einem blauen Ganzkörper-Overall ergeben hätte.

Mehr zum Thema: Pokémon Go: 11 Dinge, die ihr über das Spiel wissen müsst

Sobald sich der blau gekleidete Mario dann bewegt hätte, wären seine Arme verschwunden. Man hätte nur noch eine einheitliche blaue Fläche gesehen. Um dem Problem zu entgehen, erhielt Super Mario ein rotes T-Shirt zum blauen Overall - und schon hoben sich die Arme farblich von seinem Körper ab. Clever!

Der Kult-Schnurrbart entstand übrigens, weil er leichter zu realisieren war als ein Mund und man so das Gesicht wenigstens grob andeuten konnte. Und die rote Mütze? Mario-Entwickler Shigeru Miyamoto erzählte in einem Interview, dass er Mario eine Mütze gab, weil man damals noch keine Haare zeichnen konnte.

Mehr zum Thema: Pokémon Go: Diese Google Maps helfen bei Monsterjagd

Auch auf HuffPost:

Was passiert, wenn Tausende Spieler einen Pokemon im Central Park jagen

Videospiel wird real: Mario Kart auf dem Longboard