Huffpost Germany

Neues Projekt für Johnny Depp: Brad Furman verfilmt Mord an TuPac und Notorious B.I.G.

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Johnny Depp könnte bald für ein neues, spannendes Projekt vor der Kamera stehen

Johnny Depp (53, "Black Mass") wird wohl bald in die Rolle eines Ermittlers schlüpfen. Wie "Screen Daily" berichtet, soll der Schauspieler in einem kommenden Film Russell Poole spielen, einen realen Polizisten aus Los Angeles, der die Morde der Rapper Notorious B.I.G. und ferner auch Tupac Shakur untersuchte. Der Film soll den Titel "Labyrinth" tragen und basiert auf den echten Ereignissen in den späten 90er-Jahren. Als Regisseur ist "Der Mandant"-Macher Brad Furman mit an Bord.

Poole hatte sich Monate lang mit der Ermordung von The Notorious B.I.G. 1997 beschäftigt, der einer der Tatverdächtigen im Mordfall Tupac Shakur gut ein halbes Jahr früher war. Bei seinen Ermittlungen geriet Poole immer wieder in Sackgassen, deckte aber auch Korruptions-Affären im Los Angeles Police Departement auf. Er beschuldigte sogar einige seiner Kollegen, Mitschuld an der Tötung von The Notorious B.I.G. zu haben, stieß bei seinem Chef damit jedoch auf taube Ohren. Er ging 1999 in den vorzeitigen Ruhestand und verstarb überraschend am 19. August 2015 an einem Herzinfarkt. Er steckte gerade in der Arbeit an seinem Buch "Chaos Merchants".

Vor einigen Wochen machte Johnny Depp noch Schlagzeilen mit seiner Scheidung von Amber Heard. Wie sich die beiden einigten, erfahren Sie in diesem Clipfish-Video