Huffpost Germany

Zwei Autofahrer krachen ineinander - als die Polizistin die Führerscheine anschaut, traut sie ihren Augen nicht

Veröffentlicht: Aktualisiert:
CAR ACCIDENT
Zwei Autofahrer krachen ineinander - als die Polizistin die Führerscheine anschaut, traut sie ihren Augen nicht | Eric Van Den Brulle via Getty Images
Drucken

Die Wahrscheinlichkeit, dass zwei Personen am gleichen Tag Geburtstag haben, ist ziemlich gering, könnte man meinen.

Doch wie groß ist dann die Wahrscheinlichkeit, dass drei Personen am gleichen Tag Geburtstag haben, die auch noch an ihrem Geburtstag zur gleichen Zeit am gleichen Unfallsort sind?

Genau das geschah nämlich bei einem Auffahrunfall in Freiburg: Als eine 62-Jährige vergangenen Dienstag gegen elf Uhr auf den Wagen einer 60-Jährigen auffuhr, riefen die Frauen zunächst die Polizei, um den Unfall zu klären.

"Statt in Streit mündete der Vorfall in Glückwünschen"

Wie die österreichische Tageszeitung "Die Presse" berichtet, stellte die zuständige Beamtin beim Überprüfen der Papiere fest, dass die beiden am Unfall beteiligten Frauen am selben Tag Geburtstag haben wie sie selbst. Und das war auch noch ausgerechnet der Tag, an dem sich der Unfall ereignete.

Mehr zum Thema: Italienische Politikerin will Eltern ins Gefängnis bringen, die ihre Kinder vegan ernähren

Wie der Diplom-Mathematiker Jonathan Ansari dem Freiburger Nachrichtenportal "Fudder" sagte, liegt die Wahrscheinlichkeit für ein solches Zusammentreffen bei 1 zu 48.727.112. Zum Vergleich: Die Wahrscheinlichkeit, im Lotto sechs Richtige zu haben ist, etwa drei Mal so hoch.

"Dies verkürzte zwar nicht die Dauer der Unfallaufnahme, dennoch mündete der Vorfall statt im Streit in gegenseitigen Glückwünschen“, heißt es in einem Polizeibericht.

Verletzt wurde bei dem Vorfall glücklicherweise keines der beteiligten Geburtstagskinder.

Mehr zum Thema: Gruseliger Zufall? Warum das Brexit-Datum Tausende Menschen verstört

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen.

Eine ebenso simple wie geniale Idee steckt hinter dem Projekt World Bicycle Relief. Diese nämlich lautet: "Fahrrad = Mobilität = Bildung". So einfach kann Hilfe tatsächlich sein.

World Bicycle Relief stellt Menschen in Entwicklungsländern Fahrräder zur Verfügung, damit sie ihr Leben aus eigener Kraft verändern können. Denn in ländlichen Regionen Afrikas bedeutet ein Fahrrad ein großes Maß an Lebensqualität: Es verkürzt die Transportwege und erleichtert seinem Besitzer den Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung.

Mit über 200.000 Fahrrädern, die in Afrika montiert werden, und 1000 ausgebildeten Mechanikern hilft WorldBicycleRelief vor Ort dabei, Armut zu bekämpfen und fördert Bildung und die wirtschaftliche Entwicklung in Gegenden, die sonst von der Infrastruktur abgeschnitten wären.

Unterstütze sie jetzt bei dieser Arbeit und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.