Huffpost Germany

Apple stellt das neue iPhone vor -Tausende stellen sich nur eine Frage

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Am Mittwochabend enthüllte Apple das lang erwartete neue iPhone. Die entscheidendste Neuerung war schon lange vor der Präsentation im Netz diskutiert worden. Jetzt bestätigte Tim Cook, was bereits viele Technik-Fans orakelt hatten.

Beim iPhone 7 wird man die Ohrhörer über Apples hauseigenen digitalen Lightning-Anschluss einstöpseln oder drahtlos per Bluetooth anschließen können. Die bislang gängige Klinken-Kopfhörerbuchse entfällt.

Nutzer stellten sich sofort eine Frage: Bei Google trendete sie bereits kurz nach der Bekanntmachung des neuen Apple-Flaggschiffs. Die Apple-Fans wollten wissen: Wie viel wird ein Adapter vom Apple-spezifischen Lightning-Anschluss zum handelsüblichen 3,5mm Kopfhörerstecker kosten?

lightning to

Viele wollen sich offenbar nicht der Technik-Innovation des Smartphone-Riesen anpassen – oder einfach nicht auf ihre geliebten Kopfhörer verzichten. Diese haben normalerweise einen 3,55mm-Klinken-Anschluss.

Apple-Fans fanden auch gleich eine Antwort: Denn im Apple-Shop tauchte bereits Donnerstagabend ein neues Produkt auf: Der viel gesuchte Adapter. 9 US-Dollar soll er kosten, umgerechnet also etwa acht Euro.

Für Apple-Verhältnisse klingt das beinahe human.

Auch auf HuffPost:

Er hat einen Bodybuilder-Körper. Aber wenn du sein Gesicht siehst, traust du deinen Augen nicht

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen.

Eine ebenso simple wie geniale Idee steckt hinter dem Projekt World Bicycle Relief. Diese nämlich lautet: "Fahrrad = Mobilität = Bildung". So einfach kann Hilfe tatsächlich sein.

World Bicycle Relief stellt Menschen in Entwicklungsländern Fahrräder zur Verfügung, damit sie ihr Leben aus eigener Kraft verändern können. Denn in ländlichen Regionen Afrikas bedeutet ein Fahrrad ein großes Maß an Lebensqualität: Es verkürzt die Transportwege und erleichtert seinem Besitzer den Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung.

Mit über 200.000 Fahrrädern, die in Afrika montiert werden, und 1000 ausgebildeten Mechanikern hilft WorldBicycleRelief vor Ort dabei, Armut zu bekämpfen und fördert Bildung und die wirtschaftliche Entwicklung in Gegenden, die sonst von der Infrastruktur abgeschnitten wären.

Unterstütze sie jetzt bei dieser Arbeit und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.