Huffpost Germany

Mike Tyson besucht die US Open - und das ist ungewöhnlich

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Mike Tyson hatte niemals gedacht, einem Tennisplatz so nahe zu kommen

"Ich hätte nicht in einer Million Jahre gedacht, dass ich jemals hier sein würde"

Mike Tyson (50, "Unbestreitbare Wahrheit") ist zwar ein weltbekannter Sportler, aber nicht in jeder Sportart kann er glänzen. So gehört Tennis beispielsweise ganz und gar nicht zu seinen Favoriten. Dennoch wohnte der Boxer in diesem Jahr der Eröffnungsfeier der US-Open bei und sagte laut "Page Six", er habe nie gedacht, dass er ein Tennis-Vater sein würde. Seine Tochter Milan (7) ist ein großer Tennis-Fan, trainiert an der No Quit Tennis Academy in Las Vegas. Tyson selbst sagt über sich selbst, er sei mit dem Schläger "richtig Scheiße".

Welches Sportgerät in der Lage ist Mike Tyson auszuknocken, das erfahren Sie in diesem Clipfish-Video