Huffpost Germany

Gast machte sich über das Hotelpersonal lustig - als er sein Zimmer betritt, vergeht ihm das Lachen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ein gutes Hotel erkennt man an dem Service. Diesen Grundsatz nahm sich ein Gast zu Herzen und forderte das Personal bereits vor dem Antritt der Reise heraus. Bei der Online-Buchung gab er direkt einige Wünsche an - die auch für gute Hotels sehr extravagant anmuten lassen.

Auf der Foto-Plattform Imgur veröffentlichte er die Forderungen, die er an das Hotelpersonal stellte:

"Drei rote M&M´s auf der Kommode. Keine Packungen, einfach drei einzelne M&M´s. Eins für mich, eins für meine Freundin und eins, das wir uns teilen können, falls wir in der Nacht noch Hunger bekommen. Und ein Bild von Speck auf dem Bett. Ich liebe Bilder mit Speck."

Wahrscheinlich dachte er nicht, dass irgendjemand in dem Hotel seine Service-Anfrage ernst nehmen würde. Deshalb traute er seinen Augen auch nicht, als er sein Zimmer betrat.

Damit konnte der Gast nicht rechnen

Das Hotelpersonal nahm jeden einzelnen Wunsch ernst und setzte ihn in die Tat um. Das Dumme nur: Der Gast hatte schon längst wieder vergessen, was er bei der Buchung angab. Und war irritiert, als er sein Zimmer betrat:

"Ich war ziemlich verwirrt, als ich das Zimmer betrat und drei einzelne M&M´s vorfand." Lachen konnte er über die bizarren Funde erst später.

"Meine Freundin fing an zu lachen, als sie das Bild auf dem Bett sah. An diesem Punkt hat es Klick gemacht und ich erinnerte mich wieder. Auch ich fing dann an, hysterisch zu lachen über das wunderschöne Bild von dem Speck."

Ihr erkennt es nicht? Ja, es handelt sich tatsächlich um eine Aufnahme von Speck:

Der unfreiwillige Service-Test geht in Runde 2

Wahrscheinlich nahm das Personal an, dass der Gast nun alles hatte, was er wollte. Doch: Die Umsetzungsfreude des Personals stachelte den Mann nur noch mehr an. Er ließ sich neue Service-Anfragen einfallen und hielt das Hotel auf Trab.

Er bat die Zimmermädchen darum, ihm eine Höhle aus den Kissen zu bauen. Und die setzten den erneut sehr ungewöhnlichen Wunsch des Mannes um:

Wieder und wieder gingen sie auf seine absurden Wünsche ein. Sogar das Foto eines Hundes, der als Kapitän verkleidet ist, legten sie ihm aufs Bett:

Dieses Personal wird wohl als das coolste Hotelpersonal der Welt in die Geschichte eingehen.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Sie sagten sie sei zu hässlich - Dann hat diese Surferin es allen gezeigt