Huffpost Germany

Der ARD-Tatort bekommt Konkurrenz: "Wir schlucken die Kröte und hoffen das Beste"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Sonntagabend (20.15 Uhr) ermittelt der Wiener Kommissar Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) in einem grausamen Mordfall

"Da schlucken wir die Kröte und hoffen das Beste"

Für Millionen Deutsche gehört er am Sonntagabend zum Pflichtprogramm: der "Tatort" im Ersten. Diesmal bekommt das Ermittlerduo aus Wien jedoch Konkurrenz, weil zeitgleich das WM-Qualifikationsspiel Deutschland gegen Norwegen übertragen wird. Harald Krassnitzer (55), der den TV-Kommissar Moritz Eisner spielt, zeigt sich im Interview mit der "Bild am Sonntag" pragmatisch: Irgendeiner müsse schließlich diese Termine übernehmen. Und anstatt eine Wiederholung auszustrahlen, "will man lieber einen starken Fall zeigen und setzt auf die Österreicher", gibt er sich selbstbewusst.

Bei Amazon gibt's die Tatort-Box für alle Fans von Harald Krassnitzer