Huffpost Germany

Amy Schumer wirft pöbelnden Fan aus Show: "Ich zeige meine Titten, wenn ich will"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
AMY SCHUMER
Amy Schumer hat Erfahrung mit Sexismus-Attacke – und reagiert deshalb gelassen. | Mike Coppola via Getty Images
Drucken

Ihre Show fing gerade erst an, da kam es schon zum Eklat: "Zeig uns deine Brüste!", rief ein Mann aus dem Publikum. Gegolten hat der Zuruf dem US-Komikerin Amy Schumer bei einem Auftritt in Stockholm.

Blöd nur für den Pöbler, dass sein Zuruf so laut war, dass ihn niemand überhören könnte. Schon gar nicht Schumer. Und die reagierte sofort.

"Komm auf die Bühne", forderte sie den Störenfried auf. Der blieb sitzen. Die beiden unterhielten sich auf Distanz, das Publikum war amüsiert.

Schumer: "Kannst draußen auf dem Parkplatz sitzen"

Dann wurde Schumer konkret: "Wenn du noch einmal rumschreist, kannst du draußen auf dem Parkplatz 'Zeig deine Titten' schreien." Und sie ergänzt: "Ich zeige meine Titten, wenn ich will".

Im Video sehr ihr den Zwischenfall während der Schumer-Show:

Diese klare Ansage sollte den Störer zum Schweigen gebracht haben, denkt man. Denn später wiederholte der Mann seinen Zuruf – ehe er kurz danach von den Sicherheitskräften aus dem Raum geführt wurde.

Nicht der erste Sexismus-Zwischenfall

Für Schumer war dies nicht der erste Sexismus-Zwischenfall während einer Show. Anfang dieses Jahres veröffentlichte der Blogger Jackson Murphy ein Foto auf Twitter. Darauf sind er und Schumer während einer Preisverleihung zusammen zu sehen.

Dazu schrieb Murphy: "Habe die Nacht mit Amy Schumer verbracht. Sicher nicht der erste Typ, der das geschrieben hat." Schumer reagierte auch hier mit einer Mischung aus Humor und Wut und antwortete: "Ich verstehe. Weil ich eine Hure bin? Ich bin froh, ein Foto mit dir gemacht zu haben. Grüße an deinen Papa."

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Auch auf HuffPost:

Sie ist "die hässlichste Frau der Welt" - das hat sie aus sich gemacht

(tos)