Huffpost Germany

"Wer wird Millionär": Bei dieser Frau wurde 20 Mal eingebrochen - bei Jauch spielt sie um ihre Existenz

Veröffentlicht: Aktualisiert:
WER WIRD MILLIONR
RTL/Stefan Gregorowius
Drucken

Anke Christensen ist ein Unglücksrabe, wie er im Buche steht. In den letzten sechs Jahren wurde 20 Mal in den Laden der 55-Jährigen in Niebüll in Schleswig-Holstein eingebrochen.

Nun aber bekam die Kioskbesitzerin die Chance, ihre Pech- in eine Glückssträhne zu verwandeln. Sie war eine der drei Kandidaten bei Günther Jauchs zweitem "Wer wird Millionär"-Pechvögel-Special.

Die Fernsehshow kostete Christensen schon im Vorhinein einiges an Nerven. Denn: Einer der Einbrüche in ihrem Laden geht auf das Konto von Jauchs Team, der dort heimlich eine kleine "Wer wird Millionär"-Kulisse aufbauen ließ.

Die Pechvogel-Kandidatin schlug sich wacker

"Niebüll ist auf einmal das Zentrum des Bösen", scherzte der Quizmaster dann, als die 55-Jährige gegenüber von ihm Platz nahm. "Zumindest, was ihre kleine Bude betrifft."

Wie viel Geld sie denn benötige, um sich aus dem Ruin zu befreien, in den die Einbrecher sie gestürzt haben, wollte Jauch wissen. Sie wisse es nicht genau, wolle den Gewinn aber auf jedem Fall in eine Alarmanlage und besseres Licht stecken, um Verbrecher künftig abzuhalten, entgegnete sie.

Die Schleswig-Holsteinerin schlug sich dann auch wacker. Der 50-50-Joker brachte sie über die 16.000-Euro-Hürde hinaus und Jauch freute sich: "Mit den 16.000 Euro halten sie ihre Bude aufrecht."

Mit den 32.000 Euro kann sie ihren Kiosk einbruchsicher machen

An ihre Grenzen stieß die Kandidatin schließlich bei der 64.000-Euro-Frage. Was für den Beauty-Doc zum täglichen Geschäft gehört, vermochte sie auch mit Hilfe ihrer Schwester am Telefon nicht richtig zu beantworten.

Sie verließ die Show mit 32.000 Euro und dem guten Gefühl, ihren Kiosk damit hoffentlich ein für alle Mal einbruchsicher machen zu können.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Auch auf HuffPost:

Das passiert mit deinem Körper, wenn du zum Frühstück zwei Eier isst

(pb)