Huffpost Germany

"Promi Big Brother": Natascha Ochsenknecht - Liebe, Kinder und keine Skandale?

Veröffentlicht: Aktualisiert:
NATASCHA OCHSENKNECHT
Natascha Ochsenknecht nimmt 2016 bei "Promi Big Brother" teil | SAT.1/Stefan Menne
Drucken
  • Es ist offiziell: Natascha Ochsenknecht ist Kandidatin bei "Promi Big Brother"
  • Ihr erster Mitbewohner ist Sänger Joachim Witt
  • Die weiteren Kandidaten sollen im Laufe der Woche bestätigt werden

Ex-Model Natascha Ochsenknecht (52) zieht ins "Promi Big Brother" Haus ein. Was sie dort ab 2. September erlebt, zeigt Sat.1 von da an zwei Wochen lang jeden Abend im Fernsehen und im Internet - in der vierten Staffel von "Promi Big Brother". Das ist jetzt offiziell.

Aus diesem Anlass präsentieren wir euch hier vier Facts zu Natascha Ochsenknecht und zeigen euch, wer sie ist und was wir im "Promi Big Brother"-Haus von ihr erwarten können.

1. Wer ist Natascha Ochsenknecht?

Die Familie Ochsenknecht gehört zu den wahrscheinlich bekanntesten Familien Deutschlands. Natascha Ochsenknecht war Modell, Uwe Ochsenknecht ist Schauspieler. Und auch ihre drei Kinder sind bereits allesamt im Showbiz tätig: Wilson Gonzalez (26) und Jimi Blue (25) arbeiten als Schauspieler, Nesthäkchen Cheyenne (16) startet gerade als Model durch. Daher steht jedes Familienmitglied regelmäßig auf den deutschen roten Teppichen.

Das verbindet die Ochsenknechts - auch wenn Natascha von Uwe Ochsenknecht bereits seit 2009 getrennt sind, die Scheidung folgte 2012. Seit einigen Jahren ist sie glücklich mit dem 20 Jahre jüngeren Fußballer Umut Kekilli liiert. Zusammen mit ihrem Lebensgefährten und ihrer Tochter lebt sie in Berlin.


Passend dazu:Sat.1 im Livestream sehen - so geht's

2. Woher kennt man Natascha Ochsenknecht?

Mit 14 Jahren begann Natascha Ochsenknecht eine internationale Modellkarriere. Durch ihre Ehe mit Uwe Ochsenknecht rückte sie ins Licht der Öffentlichkeit. Neben ihrer Rolle als Mutter dreier Kinder veröffentlichte sie im Jahr 2012 sehr erfolgreich ihre Autobiografie "Augen zu und durch: Die Geschichte Meiner Familie Jenseits Des Roten Teppichs. Das Buch könnt ihr hier bei Amazon bestellen.

Im deutschen Fernsehen ist Ochsenknecht regelmäßig Gast in Talkshows wie "Maybrit Illner" und nahm bereits an vielen Formaten wie "Promi Shopping Queen" und "Grill den Henssler" teil.

Auch war sie 2015 mit ihrem Lebensgefährten Umut Kekilli in der RTL-Show "Stepping Out" zu sehen, allerdings mit mäßigem Erfolg: Schon nach der ersten Runde war Schluss für das Paar. Auch nach ihrem Wiedereinstieg als Ersatz für den verletzten Mario Basler (ein heißer Kandidat für "Promi Big Brother"), war schon nach einer Runde wieder Schluss.

2015 eröffnete sie ihr eigenes Nagelstudio in Berlin.

Passend zum Thema: Das müsst ihr über "Promi Big Brother"-Kandidat Joachim Witt wissen

3. Skandale - welche Skandale

So schrill ihr Erscheinungsbild (zum Beispiel dank ihrer einst pinken Haare) ist, Skandale sucht man bei Natascha Ochsenknecht vergebens. Selbst ihre Scheidung von Uwe Ochsenknecht im Jahr 2012 war zwar langwierig und unschön, aber beim besten Willen nicht skandalträchtig. Ihre On-Off-Beziehung bietet gerade zu Off-Zeiten Skandalpotential, das weder sie noch er bisher ausgeschöpft haben.

Scheint als wäre die 52-jährige nicht nur eine coole Socke, sondern auch eine vorbildliche Geschäftsfrau und Mutter - sie trennt Promi-Leben und Privates.

4. Diese Rolle wird sie im "Big Brother"-Haus einnehmen

Durch ihre große Familie sei sie an Gesellschaft gewöhnt und außerdem ein absoluter Teamplayer, verriet Ochsenknecht im Interview mit Sat.1. Gleichzeitig kündigte sie jedoch an: "Wenn jemand anders ungerecht behandelt wird, fahre ich aus der Haut. Da werde ich zu Robin Hood."

Wir sind also gespannt, wann wir Natascha Ochsenknechts inneren Robin Hood das erste Mal zu sehen bekommen. Langweilig wird es mit dem schrillen Ex-Model sicher nicht.

Übrigens: Mit dem Hashtag #PBBNatascha könnt ihr Natascha Ochsenknechts Zeit im "Promi Big Brother"-Haus auf Twitter verfolgen.

Auch auf HuffPost:

"Promi Big Brother" im Livestream sehen - so geht's