Huffpost Germany

Kaia Gerber: Cindy Crawfords schöne Tochter feiert ihr Filmdebüt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Bruder Presley (l.), Vater Rande Gerber und Mutter Cindy Crawford (r.) posieren mit Kaia Gerber bei der Premiere von

Alle Augen waren auf Kaia Gerber (14) gerichtet, als sie in Begleitung ihrer ganzen Familie zur Premiere des Films "Sister Cities" in Los Angeles kam. Cindy Crawfords schöne Tochter feiert darin ihr Filmdebüt. Es sei eine "unglaubliche Erfahrung", wie sie "Entertainment Tonight" bei der Premiere erzählte. "Ich könnte mir keinen besseren Film für meine erste Rolle vorstellen." Dennoch wolle sie sich weiterhin auf das Modeln konzentrieren.

Die 14-Jährige, die schon gemeinsam mit Mutter Cindy auf dem Cover der "Vogue" und in einer Kampagne für Alexander Wang zu sehen war, lässt sich dabei von vielen jungen Models inspirieren. Darunter hat es ihr eine ganz besonders angetan: "Ich bewundere Karlie Kloss sehr", gab Gerber zu. Aber nicht nur das: "Es gibt so viele Leute aus meiner Generation in dieser neuen Model-Ära. Das ist großartig."

Entspannung pur: Auf Clipfish sehen Sie Kaia Gerber und Mutter Cindy Crawford beim Mädelstag

"Die Ähnlichkeit ist nicht zu leugnen"

Dass sie als Tochter eines Topmodels natürlich beste Voraussetzungen für eine eigene Karriere im Model-Business hat, ist gar keine Frage. Cindy Crawford selbst steht ihr dabei natürlich mit Rat und Tat zur Seite. Wie sehr sie ihrer berühmten Mutter gleicht, war dem Nachwuchsmodel allerdings nicht immer klar, wie sie verriet: "Mir wurde das zwar immer gesagt, aber ich habe es bis vor etwa einem Jahr selbst nicht gesehen." Mittlerweile müsse sie aber zugeben: Die Ähnlichkeit sei "nicht zu leugnen".

Die Tochter einer Model-Ikone zu sein, hat laut Gerber aber auch seine Schattenseiten. Sie habe in der Vergangenheit mit Neidern zurechtkommen müssen, doch mittlerweile versuche sie, diese zu ignorieren. "Du darfst dich nicht auf so etwas fokussieren. Wir jungen Mädchen haben auch so schon Stress genug und setzen uns selbst ausreichend unter Druck."