Huffpost Germany

19 Geheimnisse, die Krankenschwestern dir nicht verraten

Veröffentlicht: Aktualisiert:
KRANKENSCHWESTERN GEHEIMNISSE
Krankenschwestern sind Herz und Seele in jeder Klinik | iStock
Drucken

Sie sind die heimlichen Helden, das Herz und die Seele in jedem Krankenhaus: Schwestern und Pfleger, die sich Tag und Nacht um die Bedürfnisse der Patienten kümmern, dafür Überstunden und geringe Anerkennung in Kauf nehmen.

Denn auch wenn sie schlechter bezahlt werden und keinen Ruf als Götter in Weiß genießen, haben Krankenschwestern mehr drauf als den meisten Menschen bewusst ist.

Hier sind 19 Geheimnisse, die Krankenschwestern dir nicht verraten:

1. Krankenschwestern sind die besseren Ärzte

Sie müssen die Krankengeschichte jedes Patienten kennen. Bei der Visite wird erwartet, dass sie jedes Wort verstehen. Und während Ärzte sechs Jahre Zeit haben, um all die Fachbegriffe zu lernen, schaffen Krankenschwestern das in der Hälfte der Zeit.

2. Krankenschwestern können Hieroglyphen lesen

Wer das Gekritzel von Ärzten entziffern kann, verdient wirklich einen Orden.

arzt gekrakel

3. Krankenschwestern haben den Durchblick

Ein Bild von der Intensivstation. Noch Fragen?

intensivstation

4. Sie verbreiten gute Laune - auch wenn sie sich durch den Nachdienst quälen

krankenschwester_3

5. Sie behalten die Fassung ...

... selbst wenn sie einen Patienten fragen, wie stark seine Schmerzen sind und ein Familienmitglied antwortet.

6. Sie sind die ersten, die kreative Lösungen für alle möglichen Probleme finden

krankenschwester_4

7. Um ihren Job zu machen, brauchen sie viel mehr als eine Ausbildung

"Kein Buch kann dich lehren, mit einem Patienten zu weinen. Kein Lehrer kann dir erklären, wie du jemandem sagst, dass seine Eltern sterben werden. Kein Professor kann dir beibringen, wie man einen Patienten würdevoll wäscht. Bei Krankenschwestern geht es nicht einfach um Tabletten oder Protokolle. Es geht darum, Menschen in ihren schwächsten Momenten zu lieben."


krankenschwester_5

8. Faire Behandlung hat für sie eine völlig andere Bedeutung

"Die Unfreundlichkeit von Krankenschwestern wird in der Öffentlichkeit übrigens weit öfter erörtert als die Unfreundlichkeit von Patienten."

krankenschwester_6

9. Sie setzen ihre eigene Gesundheit aufs Spiel - um andere zu retten

krankenschwester_7

10. Das Schicksal ihrer Patienten liegt ihnen am Herzen

Krankenschwester Brittany Denise berührte Tausende Menschen als sie ein Bild von sich und einem gerade verstorbenen Baby veröffentlichte. Sie schrieb dazu:

"Ich übergebe diese kleinen Menschen an ihre Eltern, wenn sie ihre letzten Atemzüge tun, weil Wissenschaft und Medizin nichts mehr ausrichten können.

Ich verabreiche ihnen Medizin, damit sie ihre letzten Momente auf dieser Erde ohne Schmerzen erleben können.

Ich helfe dabei, Gipsabdrücke und andere Erinnerungsstücke zu basteln, die ihren Familien für immer erhalten bleiben.

Ich teile meine Erinnerungen mit den Familien, während wir lachen und weinen. Die Frühchen-Station wird zu ihrem Zuhause.

Ich umarme die Familienmitglieder, wenn sie das Zimmer ihres Babys zum letzten Mal verlassen und hoffe dabei, dass meine Worte ihnen ein wenig Trost bringen.

Manchmal weine ich im Auto auf dem Weg nach Hause, in der Dusche oder wenn ich versuche, einzuschlafen, bevor ich zur Arbeit gehe und mich um die Kleinsten kümmere."

krankenschwester_8

11. Krankenschwestern sind wie Eisberge

Du wirst nur einen Bruchteil von dem sehen, was sie wirklich tun.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

12. Krankenschwestern sind wie Katzen

Sie schleichen nachts in die Zimmer, prüfen Zugänge und Katheter, ohne das Licht anzumachen und verschwinden auf Zehenspitzen, bevor die Patienten es merken. Krankenschwestern wissen: Wer schläft, spürt keine Schmerzen.

13. Sie kämpfen für ihre Patienten

Krankenschwester Brie Gowen schreibt in einem HuffPost-Blog:

"Überall auf der Welt kämpfen Krankenpfleger außerhalb der Krankenzimmer für das Wohl ihrer Patienten. Sie kämpfen immer für dich. Sie konfrontieren Ärzte oder andere Krankenpfleger und versuchen das durchzusetzen, was sie für dich erreichen wollen. Du bekommst es wahrscheinlich nicht mit, doch wir tun es für dich. Es ist unser Job, wir sprechen nur nicht über die Einzelheiten."

14. Sie tun mehr als sie eigentlich müssten - nur, um ein Lächeln zu sehen

krankenschwester_9

15. Sie sind hart im Nehmen

Krankenschwestern erleben jeden Tag den schmalen Gart zwischen Leben und Tod.

krankenschwester_10

16. Sie sind Emotionskünstler

Manchmal bleiben Krankenschwestern nur wenige Minuten zwischen extremer Freunde, die sie mit Angehörigen teilen - und der schlimmsten Nachricht, die sie einem Menschen überbringen müssen.

17. Sie können immer etwas Süßes vertragen

Krankenschwestern sind nicht bestechlich - aber mit einem Kuchen oder Keksen zaubert man ihnen schnell ein Lächeln aufs Gesicht. Denn in der wenigen Zeit, die ihnen zwischen Patienten und Notfällen bleibt, schaffen sie es kaum mal, etwas zu essen.

18. Krankenschwestern können ungeheure Kräfte entfalten

"Ich bin eine Krankenschwester. Meine Augen haben Schmerz gesehen. Meine Hände haben Herzen berührt. Mein Herz hat Zerrissenheit gespürt. Meine Füße sind Tausende Kilometer gelaufen. Alles für meine Patienten."

19. Sie sind wahrscheinlich die selbstlosesten Menschen

Die Patienten gehen immer vor. Deshalb bringen Krankenschwestern sie zur Toilette, bevor sie selbst gehen und bringen ihnen das Essen, während ihr eigener Magen knurrt.

krankenschwester_11

Auch auf HuffPost:

Dieses Getränk ist so schädlich wie Heroin, aber viele trinken es täglich

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen.

Eine ebenso simple wie geniale Idee steckt hinter dem Projekt World Bicycle Relief. Diese nämlich lautet: "Fahrrad = Mobilität = Bildung". So einfach kann Hilfe tatsächlich sein.

World Bicycle Relief stellt Menschen in Entwicklungsländern Fahrräder zur Verfügung, damit sie ihr Leben aus eigener Kraft verändern können. Denn in ländlichen Regionen Afrikas bedeutet ein Fahrrad ein großes Maß an Lebensqualität: Es verkürzt die Transportwege und erleichtert seinem Besitzer den Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung.

Mit über 200.000 Fahrrädern, die in Afrika montiert werden, und 1000 ausgebildeten Mechanikern hilft WorldBicycleRelief vor Ort dabei, Armut zu bekämpfen und fördert Bildung und die wirtschaftliche Entwicklung in Gegenden, die sonst von der Infrastruktur abgeschnitten wären.

Unterstütze sie jetzt bei dieser Arbeit und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.