Huffpost Germany

Jason Bourne: Die 3D-Version bringt Kinobesucher zum Erbrechen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Matt Damon schlüpft ein viertes Mal in die Rolle von Ex-CIA-Agent Jason Bourne

Es läuft nicht gut für Matt Damon (45) und "Jason Bourne" in China. Dabei hat Universal Pictures für den asiatischen Markt extra eine exklusive 3D-Version des fünften Teils der Action-Reihe produziert. Doch genau das bereitet den Kinogängern dort offenbar große Probleme. Denn es häufen sich Posts von Usern auf der chinesischen Social-Media-Plattform "Weibo", die von Übelkeit und gar Erbrechen aufgrund einiger Szenen berichten, wie "Entertainment Weekly" schreibt.

So klagt dort ein User: "Mir wurde während der Flugszenen richtig übel, als ich den Film in 3D angeschaut habe." Ein anderer User beschreibt seinen Kino-Besuch so: "In dem Kino, indem ich gestern war, um den Film zu sehen, haben sich die Leute reihenweise auf der Toilette übergeben. Ich übertreibe nicht." Immerhin bemüht sich Universal darum, dass der Film nun häufiger in 2D gezeigt wird.

Holen Sie sich die bisherige Bourne-Saga mit dem Box-Set ins Heim-Kino