Huffpost Germany

Wenn man das Herz aus der Leiche eines Kokain-Abhängigen entnimmt, passiert etwas Beunruhigendes

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Herztransplantationen sind mittlerweile keine Seltenheit mehr. Alleine im letzten Jahr wurden in Deutschland knapp 300 der aufwändigen Operationen durchgeführt. Wichtige Voraussetzung für ihren Erfolg sind Techniken, die ein Herz außerhalb des Körpers über mehrere Stunden am Schlagen halten. Ohne diese Hilfe würde es durch Sauerstoffmangel in einer Minute zum Stillstand kommen.

Davon gingen Mediziner auch aus, als sie auf das Herz eines Kokainabhängigen stießen. Aber dieses Mal war alles anders. Die gemeinnützige Organisation Medspiration aus Chicago postete auf Instagram die Videoaufnahmen des faszinierenden Extremfalls, die ihr oben im Video sehen könnt.


Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png