Champions League Live-Stream: Hier seht ihr die Auslosung live aus Monaco

Ver├Âffentlicht: Aktualisiert:
CHAMPIONS LEAGUE UEFA STAGE DRAW
Die Auslosung der Champions-League-Gruppenphase findet am Donnerstag um 18 Uhr im Live-Stream statt | Sebastien Nogier / Reuters
Drucken
  • Vier deutsche Mannschaften befinden sich in den T├Âpfen
  • Zus├Ątzlich wird der Beste Spieler und die Beste Spielerin in Europa pr├Ąsentiert

Champions-League-Auslosung im Live-Stream: Am Donnerstag um 18 Uhr in Monaco zieht die UEFA die Begegnungen f├╝r die Gruppenphase der Fu├čball-K├Ânigsklasse. Daf├╝r wurden die 32 besten europ├Ąischen Mannschaften auf vier T├Âpfe verteilt.

Darunter finden sich auch vier Vereinsnamen aus Deutschland. FC Bayern M├╝nchen, Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen und Borussia M├Ânchengladbach erfahren am Mittwoch ab 18 Uhr ihre Gegner. Am Donnerstagabend wird zudem der Beste Spieler sowie die Beste Spielerin in Europa der UEFA 2015/16 pr├Ąsentiert.

Champions League: Auslosung der Gruppenphase im Live-Stream

Die Auslosung der Champions League k├Ânnen Fu├čball-Fans auf verschiedenen Kan├Ąlen im Internet und Fernsehen abrufen.

Der europ├Ąische Fu├čball-Verband Uefa ├╝bertr├Ągt die Auslosung in seinem kostenlosen Live-Stream. Das ZDF zeigt die Entscheidung ab 18 Uhr zwar nicht im Fernsehen, aber in einem speziellen Live-Stream - ebenfalls kostenfrei.

Im Free-TV finden Interessierte aber trotzdem die Auslosung - und zwar Eurosport. Die Fernseh-├ťbertragung k├Ânnen Livestream-Abonnenten des Senders auch auf der Internetseite online sehen.

Kunden von Sky sehen die Champions-League-Veranstaltung auf Sky Sport News.


Auslosung der Gruppenphase: Die m├Âglichen Gegner der deutschen Mannschaften

Bei der Champions-League-Auslosung am Donnerstag in Monaco drohen auch dem FC Bayern M├╝nchen namhafte Gegner. Der deutsche Fu├čball-Rekordmeister ist zwar im Topf eins der nationalen Meister aus den sieben Top-Ligen und Titelverteidiger Real Madrid gesetzt.

Dennoch k├Ânnte es schon in der Gruppenphase zu Duellen mit Ex-Trainer Pep Guardiola und Manchester City oder Vorjahresbezwinger Atl├ętico Madrid aus Topf zwei kommen. In diesen Topf sind unter anderen auch Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen einsortiert.

Borussia M├Ânchengladbach findet sich nach dem glanzvollen ├ťberstehen der Playoffs gegen Young Boys Bern in Topf drei wieder. Den letzten Platz in dieser Gruppe sicherte sich der Bundesliga-Club noch, weil RB Salzburg zum neunten Mal die Qualifikation f├╝r die Gruppenphase der K├Ânigsklasse verpasste und Kontrahent Dinamo Zagreb einen schlechteren Koeffizienten hat als die Borussia.

  • Topf 1:
  • Real Madrid, FC Barcelona, Leicester City, FC Bayern M├╝nchen, Juventus Turin, Benfica Lissabon, Paris Saint-Germain, ZSKA Moskau
  • Topf 2:
  • Atl├ętico Madrid, Borussia Dortmund, FC Arsenal, Manchester City, FC Sevilla, FC Porto, SSC Neapel, Bayer Leverkusen
  • Topf 3:
  • FC Basel, Tottenham Hotspur, Dynamo Kiew, Olympique Lyon, PSV Eindhoven, Sporting Lissabon, FC Br├╝gge, Borussia M├Ânchengladbach
  • Topf 4:
  • Celtic Glasgow, AS Monaco, Be?ikta? Istanbul, Legia Warschau, Ludogorets Razgrad, Dinamo Zagreb, FC Kopenhagen, FK Rostow

F├╝r die weitere Planung:

Der erste Spieltag der Champions League findet am 13. und 14. September statt. Der sechste und damit letzte Tag der Gruppenphase wird am 6./7. Dezember gespielt. Die Begegnungen f├╝r das Achtelfinale werden am 12. Dezember ausgelost.

Mit dpa-Material

Auch auf HuffPost:

Psychologin erkl├Ąrt, warum wir gute Nachrichten brauchen

(lk)