Huffpost Germany

Browsergigant Mozilla beteiligt sich an Münchner Cliqz - und verspricht Datensicherheit

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MOZILLA
Mozilla beteiligt sich an Cliqz. | Manuel Blondeau via Getty Images
Drucken
  • Mozilla hat sich am Softwareentwickler Cliqz beteiligt
  • Cliqz ist eine Schnellsuchmaschine und Teil des Medienunternehmens Hubert Burda Media
  • Cliqz kann bereits kostenlos für Firefox verwendet werden

Der Entwickler Mozilla beteiligt sich an der Münchner Cliqz GmbH. Ziel der strategischen Investition ist die Entwicklung innovativer Produkte im Bereich Datenschutz bei der Suche im Internet.

Cliqz ist eine Mehrheitsbeteiligung des international agierenden Medien- und Technologieunternehmens Hubert Burda Media (der Burda-Verlag ist auch an der deutschen Ausgabe der Huffington Post beteiligt). Mozilla ist der im kalifornischen Mountain View beheimatete Entwickler des Browsers Firefox.

Cliqz für Firefox kann bereits kostenlos heruntergeladen werden. Die Browsererweiterung ergänzt Firefox um eine Schnellsuchmaschine sowie Funktionen zur Verbesserung von Sicherheit und Datenschutz wie Anti-Tracking.

Website-Vorschläge, Nachrichten und Informationen

Die für deutsche Nutzer optimierte Cliqz-Schnellsuche zeigt Website-Vorschläge, Nachrichten sowie Informationen und soll Nutzer so schneller zum Ziel bringen.

Benötigen Nutzer mehr oder andere Website-Vorschläge, können sie ihre Suche an eine andere Suchmaschine weiterleiten. Die Privacy-by-Design-Architektur garantiert laut den Verantwortlichen, dass keine persönlichen oder personenbezogenen Informationen auf den Servern von Cliqz gespeichert werden.

Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen für Nutzer

Über die Firefox-Erweiterung hinaus ist die Cliqz-Schnellsuche auch als eigenständiger Browser für Windows, Mac, Linux, Android und iOS verfügbar.

Cliqz ist der erste Browser mit eingebauter Schnellsuche. Die Cliqz-Versionen für Desktop und iOS basieren auf der Open Source-Technologie von Mozilla Firefox. Die Desktop-Versionen verfügen über Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen wie Cliqz Anti-Tracking sowie HTTPS Everywhere von der Electronic Frontier Foundation.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(sk)