POLITIK
22/08/2016 16:17 CEST | Aktualisiert 22/08/2016 16:44 CEST

22-Jährige von fünf Männern in Münchner Innenstadt bedrängt

Herbert Scholpp via Getty Images
Stachus, München: Hier soll eine 22-Jährige am Samstag bedrängt worden sein.

  • In München soll eine 22-Jährige von einer Männergruppe bedrängt worden sein

  • Die Tat ereignete sich in der Innenstadt am Stachus

  • Es soll sich um fünf Tatverdächtige handeln

Eine 22-Jährige soll in München von einer Gruppe Männer bedrängt worden sein. Der Vorfall, bei dem die Frau begrapscht und bedrängt worden sein soll, soll sich am U-Bahnhof Stachus in der Innenstadt ereignet haben, wie der "Merkur" berichtet.

Die Frau war demnach am Samstagabend gegen 21.30 Uhr auf dem Nachhauseweg von der Arbeit. Wie die Münchner Polizei mitteilt, wurde sie dort von fünf anscheinend angetrunkenen Männern bedrängt.

Einer der Männer habe der 22-Jährigen dabei an den Po gefasst. Die Frau habe daraufhin dessen Hand weggeschlagen und sei geflohen. Einer der Männer soll jedoch versucht haben, die Frau festzuhalten, indem er ihr auf den Fuß trat.

Laut dem Nachrichtenportal "Focus Online"" erlitt die Frau dabei Hautabschürfungen am Fuß und am Unterarm.

Die Polizei hat die Ermittlungen bereits aufgenommen. Die mutmaßlichen Täter werden als südländisch aussehend beschrieben.

Augenzeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Warum Erdogan immer gewinnen wird

(pb)

Sponsored by Trentino