Huffpost Germany

Obama-Beraterin Rice: Darum ist die Welt besser als je zuvor

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SUSAN RICE OBAMA
Die Welt ist besser als ihr Ruf, sagt Susan Rice | Gary Cameron / Reuters
Drucken
  • Ist die Welt auf Grund der vielen Krisenherde in den letzten Jahren aus den Fugen geraten?
  • Obamas Sicherheitsberaterin Susan Rice ist da anderer Meinung
  • Sie ist überzeugt, dass die Welt heute besser ist als je zuvor

Der nicht enden wollende und immer unübersichtlicher werdende Bürgerkrieg in Syrien. Der Kampf gegen den selbsternannten Islamischen Staat. Der Brexit. Der Konflikt zwischen Russland und dem Westen und unzählige weitere Konflikte, denen weit weniger mediale Aufmerksamkeit geschenkt wird.

Bei all den Krisenherden, die die Welt in den vergangenen Jahren erschüttert haben, ist der Eindruck durchaus legitim, dass die Welt mehr und mehr aus den Fugen gerät.

"Die hoffnungsvollste und glücklichste Phase"

Dabei zeigen Zahlen genau das Gegenteil. Forscher, allen voran Harvard-Psychologe Steven Pinker, können nachweisen, dass die Welt noch nie so friedlich war wie heute.

Dieser Botschaft hat sich nun auch Susan Rice, die nationale Sicherheitsberaterin von Barack Obama, angeschlossen. Im Interview mit dem Onlinemedium "Vox" zeichnete sie ein überraschend positives Bild über den Zustand der Welt.

"Wir erleben gerade eine weit hoffnungsvollere und positivere Zeit als es die meisten anderen in der Geschichte waren", sagte Rice. "Meinen Kindern sage ich immer, sie sollen sich glücklich schätzen, zu diesem Zeitpunkt auf unserer Welt zu leben."

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Und die frühere UN-Botschafterin geht sogar noch einen Schritt weiter: Sie ist überzeugt davon, dass die Lebensqualität in den nächsten Jahren noch weiter steigen wird:

Chancengleichheit als Trumpf

"Die persönliche Chancengleichheit ist heutzutage für jeden von uns so hoch wie nie zu vor", argumentiert Rice. "Ganz gleich, ob du ein Mann oder eine Frau bidt, latainamerikanische, asiatische oder andere Wurzeln hast, hetero- oder homosexuell bist."

Die weltweite Armut sei in den letzten Jahren stark gesunken, auch die bewaffneten Konflikte hätten abgenommen. Und auch die Wissenschaft böten außergewöhnliche Fortschritte für unsere Gesundheit und unser alltägliches Leben, so die Obama-Beraterin.

Für alle, die mit ihrem Optimismus wenig anfangen könne, hat die renommierte Außenpolitikerin eine Botschaft:

"Vergleicht die heutige Zeit mit dem Leid, das die Menschen im Zweiten Weltkrieg und im Vietnam-Krieg erdulden mussten. Oder vergleicht die heutige wirtschaftliche Lage mit der Weltwirtschaftskrise in den 1930er Jahren."

Auch auf HuffPost:

Psychologin erklärt, warum wir gute Nachrichten brauchen

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Kindern helfen

Seit Jahren schon warnen Experten, dass allein in Deutschland jedes fünfte Kind in Armut lebt. Viel schwieriger noch die Situation von Kindern in Südeuropa, Afrika oder Südasien. Doch was fehlt ihnen wirklich? Wie kann man ihnen wirkungsvoll helfen?

Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post einige spannende Projekte, die jeder unterstützen kann.

Die Initiative Anderes Sehen e.V. etwa kümmert sich um die frühkindliche Förderung von blinden Kindern - ein Bereich, den die beiden Gründer zuvor als zutiefst vernachlässigt erfahren haben.

Nun setzen sie sich für Chancengleichheit für blinde Kinder ein. Anderes Sehen e.V. bietet Blindenstöcke für Kinder, die ihre ersten Schritte wagen, und entwickelt liebevoll gestaltete Tast-Bilderbücher.

Zudem hat die Initiative die Echoortungsmethode Klicksonar nach Deutschland geholt und bietet hierfür Schulungen an. Auch die Aufklärung von Betreuungspersonen und die Bereitstellung von Vorschulmaterialien gehören zum Angebot von Anderes Sehen e.V.

Unterstütze das Projekt jetzt und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

BETTERPLACE-KASTEN UMWELT UND TIERE

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Werdet zum Umwelthelfer

Keine Frage: Das Umweltbewusstsein in unserem Land hat sich in den vergangenen Jahren dramatisch gewandelt. Viele fragen sich allerdings: Wie kann ich wirklich effektiv helfen?

Das ist gar nicht schwer. Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org stellt die Huffington Post Projekte vor, die jeder von Euch unterstützen kann.

Die Aktionsgemeinschaft Artenschutz e.V. zum Beispiel setzt sich mit einem Projekt in Kenia für den Schutz und die Aufzucht von Elefantenbabys ein.

Denn noch immer werden ausgewachsene Elefanten wegen ihrer kostbaren Stoßzähne gejagt und getötet. Zurück bleiben verstörte Jungtiere, die auf sich allein gestellt sind und nicht überleben würden.

Die Elefantenbabys benötigen teure tierärztliche Versorgung und Verpflegung über mehrere Jahre, um schließlich wieder in die Wildnis entlassen werden zu können. Nach ihrem Aufenthalt im Waisenhaus sind die ausgewachsenen Tiere in der Lage, sich in bestehende Elefantenherden zu integrieren.

Unterstütze jetzt die Aktionsgemeinschaft Artenschutz bei ihrer Arbeit im Waisenhaus für Elefantenbabys auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

(lk)