Huffpost Germany

Golf im Live-Stream - so seht ihr das Olympia-Finale der Frauen online

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Golf-Finale der Frauen in Rio ab 15 Uhr im Internet sehen
  • Sandra Gal und Caroline Masson auch am Samstag am Start
  • Im Video: So streamt ihr die Olympischen Spiele online

Golf im Live-Stream: Am Samstag spielen die Frauen um die Olympia-Medaillen. Zwei deutsche Golferinnen sind mit am Start. Sandra Gal hat sich in der dritten Runde verbessert und geht von Platz 26 (214) in die finale Runde, Caroline Masson fiel am Freitag von Platz 17 auf Platz 24 (213).

"Es ist unfassbar für uns, weil wir seit 112 Jahren nicht dabei waren. Olympia ist für uns immer so eine Kategorie für sich gewesen", sagte die 31 Jahre alte Gal. "Es ist größer als alles, was wir bisher erlebt haben", ergänzte die 27-jährige Masson.

Golf im Live-Stream sehen - so geht's

Das olympische Golf-Turnier der Frauen wird am Samstag von 15 bis 20 Uhr online übertragen und von Volker Grube kommentiert - in den Olympia-Livestreams von ARD und ZDF. Beide könnt ihr kostenlos im Internet abrufen.

golf rio masson
Caroline Masson schlägt für Deutschland beim Golfturnier ab. Credit: Reuters

Passend dazu: Läuferin stürzt während des Rennens – die Reaktion der Konkurrentin sagt viel über Olympia

Hole-in-one im Frauen-Golf

Ein Schlag für die Geschichtsbücher ereignete sich bereits am Freitag: Die chinesische Golferin Xi Yu Lin hat das erste Ass in einem olympischen Damen-Turnier geschlagen. Mit dem Abschlag beförderte die 20-Jährige den Ball am Freitag direkt ins 141 Meter entfernte Loch.

Das sogenannte Hole-in-one war das erste Ass in der olympischen Geschichte im Damengolf, hieß es auf dem offiziellen Twitteraccount zum Turnier. Wenig später spielte am Freitag am selben Loch auch die Weltranglisten-Erste Lydia Ko aus Neuseeland ein Hole-in-one.



Mit dpa-Material

Auch auf HuffPost:

Dieser Mann hat einen Traum - und ihr könnt ihn wahr werden lassen
Alfred Hufnagl (45) trainierte für Rio 2016, als ein Lastwagen seinen Rennrollstuhl rammte. Sein Sportgerät ist seitdem wettkampfuntauglich, doch ein neues kann sich der Behindertensportler nicht leisten. Unterzeichner einer Change.org-Petition sahen einen Ausweg: Crowdfunding. Das Online-Magazin "SP4ORT.de" hat die Idee nun umgesetzt und sammelt Geld, um dem Bayern einen neuen Rennrollstuhl zu kaufen. Auf der Plattform Generosity könnt ihr das Vorhaben unterstützen.

(sk)