Huffpost Germany

Cristiano Ronaldo unterstützt seine Heimatinsel Madeira

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Cristiano Ronaldo springt seiner Heimat zur Seite

Derzeit tobt auf der Insel Madeira ein riesiger Waldbrand. Zahlreiche Touristen wurden bereits umgebucht oder sind wieder abgereist, so sehr stört der dicke Qualm die Gäste. Der bekannteste Sohn der portugiesischen Atlantik-Insel springt nun allerdings seiner Heimat zur Seite: Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo (31) postete auf seinem Twitter-Account einen Werbefilm von Madeira.

Dazu schrieb der Profi von Real Madrid: "Die Insel Madeira ist ziemlich beeindruckend, findet Ihr etwa nicht?" Ronaldo wurde in der Provinzhauptstadt Funchal geboren, zog allerdings bereits mit zwölf Jahren aufs Festland, genauer gesagt in die Hauptstadt, um bei Benfica Lissabon trainieren zu können. Bis heute spricht Cristiano Ronaldo einen ausgeprägten Madeira-Dialekt und wurde in Portugal in seinen ersten Profijahren deswegen reihenweise von Medien und Mitspielern auf den Arm genommen.

Sehen Sie in diesem Clipfish-Video, wie Cristiano Ronaldo seinen Urlaub verbringt